German Pilot Lounge









German Pilot Lounge
German Pilot Lounge (GPL)

Wir, die German Pilot Lounge (GPL), sind eine deutsche Elite-Gruppe, die sich keiner Hauptfraktion verschrieben hat. Wir spielen überwieghend im Open Play aber auch im Gruppenspiel. Unsere Gruppe zählt derzeit ca. 200 Mitglieder. Mit der Einführung von Clans wurden wir von Frontier offiziell als Fraktion anerkannt. Wir bauen unsere Flotte weiter aus und jeder ist in unserem Heimatsystem Maridal herzlich willkommen.

Wir sind demokratisch organisiert und jedes Mitglied kann gerne verschiedene Funktionen in unserer Gruppe übernehmen. Bei uns sind sowohl Anfänger als auch Veteranen vertreten. Händler, Kopfgeldjäger, Explorer, Miner und Piraten sind willkommen und wir veranstalten in regelmäßigen Abständen Events, wie z. B. PvP-Turniere oder Rennen. Teamspeak-Server und Forum sind vorhanden, sowie eine Steam- und Facebookgruppe, in der Ankündigungen kommuniziert werden und über das Spiel diskutiert werden kann.

Die GPL verfügt auch über Sektionen für organisertes PvP und organisertes PvE (Bespielen der BGS).

Wer bei uns mitmachen will findet weitere Informationen unter Mitglied der GPL werden.

Geschichte der GPL
2900

Die German Pilot Lounge, eine Vereinigung von Piloten aller Art wird kurz nach dem Ende der Thargoiden-Kriege von der Föderation aus dem Sol System gedrängt. Obwohl die GPL während des Kriegs eine große Kampftruppe gestellt hat, erachtet die Föderation ihre Dienste für nicht mehr relevant. Viele CMDR und ihre Familien verlieren ihre Heimat und die Fraktion zerstreut sich. Nur ein harter Kern von Händlern bleibt übrig und versucht vergeblich in verschiedenen Systemen Fuß zu fassen.

Januar 3301

Nach über 100 Jahren tritt die GPL wieder in die Öffentlichkeit. Finanziert durch die Handelsprofite der letzten Jahrzehnte und einen gemeinsamen Fonds zum Aufbau einer neuen Flotte schlägt sie sich im Great War of Lugh auf die Seite der Crimson State Group. Einerseits um die Freiheitsbemühungen der Fraktion zu unterstützen, andererseits um Rache am gemeinsamen Feind, der Föderation, zu nehmen. Inspiriert durch den Sieg auf mehreren Schlachtfeldern, fassen die Offiziere der GPL den Entschluss, mit einer vereinten Flotte nach einer neuen Heimat zu suchen. Mehrere Abteilungen der GPL werden ausgesendet, um die Politik der galaktischen Supermächte abzuschätzen. Nach mehreren Monaten kommen die Offiziere erneut zusammen und treffen die Entscheidung, innerhalb der Grenzen der Föderation ein System zu übernehmen. Die GPL siedelt sich daraufhin im Maridal System an, um nach dem Vorbild von Lugh eine freie und demokratische Gesellschaft zu errichten, die sich nicht den Gesetzen der galaktischen Mächte unterwirft.

September/Oktober 3301

Frontier "befördert" die GPL in den Rang Elite und wir erhalten unser eigenes Clan-Tag [GPL|. Im Oktober 3301 sind wir eine der ersten Player Groups die als Minor Faction ins Spiel eingefügt werden (genauer: mit dem Batchimport am 21.10.2015 wurde die German Pilot Lounge als Kontrollfraktion in Maridal hinzugefügt).

November 3301

Die GPL wählt eine neue Führung und beginnt ihre Expansion in die Nachbarsysteme von Maridal.

Juni 3302

Die GPL gründet mit der Combat Force (GPL-CF) eine eigene PvP-Sektion.

Einflussbereich der GPL

Neben unserem Heimatsystem Maridal sind wir in vielen weiteren Systemen als Fraktion vertreten. In einigen Systemen sind wir auch die Kontrollfraktion und diese Systeme sind Teil des von uns kontrollierten und geschützten Bereiches. Eine aktuelle Aufstellung aller Systeme und Stationen der GPL findet sich in unserem Forum.

   
ABOUT US
Wir, die German Pilot Lounge (GPL), sind eine deutsche Elite-Gruppe, die sich keiner Hauptfraktion verschrieben hat. Wir spielen überwieghend im Open Play aber auch im Gruppenspiel. Unsere Gruppe zählt derzeit ca. 200 Mitglieder. Mit der Einführung von Clans wurden wir von Frontier offiziell als Fraktion anerkannt. Wir bauen unsere Flotte weiter aus und jeder ist in unserem Heimatsystem Maridal herzlich willkommen.