German Pilot Lounge









  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5


Wenns mal wieder länger dauert...
#1
Hallo Kameraden,

eigentlich wollte ich nur "schnell" die COLONIA Ingenieure klarmachen und bin dann am Beagle Point gelandet. Dort habe ich kurzerhand den Fighter Hangar abgeladen (+2ly) ... den Piloten musste ich auch zurücklassen, aber ihr wisst ja, was zählt ist die Mission.  Sm32

In unregelmäßigen Abständen und nicht wirklich geordnet gibts ab und an Ansichtskarten. => INARA gallery

An dieser Stelle nochmal meinen Dank an Fazius für den Tipp mit dem ED_NRA Tool, das erleichtert die Navigation um einiges.  Sm30

cya later

Sm25
[Bild: 785x105.gif?dl=1]
Antworten
#2
Schöne Bilder.

Ich finde ja, das Spiel hat beim Exploring ein wenig durch die Carrier verloren. Ist doch irgendwie doof, wenn man am Beagle Point jetzt einfach irgendwo docken kann. Da wirkt die Galaxie irgendwie kleiner...
[Bild: Beamsucker-GPL-SIG1.gif]
Antworten
#3
...find ich auch, bin ja mit meinem 2. Account gerade mit @Jülicher's Carrier unterwegs (was eine super Aktion ist), aber mit dem alten exploring hat das wenig zu tun, kommst jeden Tag heim, gehst noch mal buddeln für Tritium, duschst, legst dich ins Bett und wachst irgendwo anders wieder auf... Früher war ich wochen-/monatelang unterwegs, ohne ein Zeichen der Zivilisation zu sehen....
[Bild: Fazius%20Mix.gif?dl=1]



[Bild: 112843.png]
Antworten
#4
Ich war auch überrascht, dass dort ein Träger stationiert ist. Aber was solls, ich bin gut gerüstet und komme auch ohne zurecht. Wie ist es eigentlich, wenn man dort  platzt? Wacht man dann auf dem nächsten Träger oder der nächsten Station auf? Hmmm, ich werds nicht ausprobieren.   Sm32


cya
[Bild: 785x105.gif?dl=1]
Antworten
#5
Wacht man nach dem Platzen nicht immer dort auf, wo man zuletzt angedockt war? Ich weiß es aber auch nicht genau....
[Bild: Fazius%20Mix.gif?dl=1]



[Bild: 112843.png]
Antworten
#6
Ich habe auch das Gefühl das Universum ist kleiner geworden. Selbst wenn man in System unterwegs ist wo sonst nie ein Honk vor dir gewesen ist, steht da jetzt ein Carrier rum. Aber vielleicht liegt darin auch die Chance nun Systeme zu entdecken, die noch nicht entdeckt worden sind. Das hat mich irgendwie neugierig gemacht und ich fliege mittlerweile einfach mal nur so draußen rum, um zu schauen was es da so gibt. War sonst nie der explorer Typ.
[Bild: DsWKDLWWkAIitie.jpg]
Antworten
#7
...machst Du Witze? Da draußen ist noch etliches unentdeckt... Mein Hauptaccount hat ca. 4000 Systeme ersstentdeckt, mein 2. auf der ersten Tour jetzt auch schon 30 (und die geht noch nicht lange...)

   
[Bild: Fazius%20Mix.gif?dl=1]



[Bild: 112843.png]
Antworten
#8
Ich stimme da Fazius völlig zu!

Dass man nur Carrier und bereits erkundete Systeme findet, liegt einzig und allein daran, dass man nicht "über den Tellerrand blickt", durchaus im wörtlichen Sinne gemeint. Sprich: wer "nur" zu den üblichen Locations fliegt (Nebel, Schwarze Löcher, bekannte POI's) wird irgendwann keine Erstentdeckungen mehr machen.

Wer seinen Namen in die Galaxis brennen will, sollte sich mehr unter-/oberhalb der galaktischen Achse aufhalten. Hat natürlich den Nachteil, dass es weniger, potentzielle "Kunden" geben wird, die dem eigenen Namen "huldigen". Icon_e_wink
[Bild: Eliza%20McDougal%20Mix.gif?dl=1]
Antworten
#9
Auf Inara sind etwa 15000 Träger gelistet, bei wievielen Systemen in unserer Galaxi? Würde sagen, 80% davon treiben sich in der Bubble rum... Damit kann man bestimmt nicht unsere Galaxie zupflastern! Klar, wer nur an schöne Nebel oder andere Hotspots fliegt, wird sicher über Träger stolpern, aber das ist eh kein Exploring, sondern sightseeing....
[Bild: Fazius%20Mix.gif?dl=1]



[Bild: 112843.png]
Antworten
#10
Ich mache gerade ein Experiment. Ich springe gerade "ÜBER/UNTER" die Bubble. Bin mittlerweile gut 1500 Lichtjahr darüber und musste bereits zweimal den FSA "aufladen". Man muss sich beim Exploren nur Ziele setzen. Hier waren zwar schon welche, aber mittendrin sind dann doch einige Systeme verweist. Sogar eine Erde habe ich hier oben entdeckt. Exploring hat seinen eigenen Reiz, auch jenseits der Wege. Und ist wirklich eine gelungene Abwechslung. Leider sind uns die Wege über Zweitaccounts verwehrt, so dass wir uns immer für eines entscheiden müssen.
[Bild: OnlyRumors%20SEC.png?dl=1][Bild: 225525.jpg]
Antworten

Digg   Delicious   Reddit   Facebook   Twitter   StumbleUpon  




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

   
ABOUT US
Wir, die German Pilot Lounge (GPL), sind eine deutsche Elite-Gruppe, die sich keiner Hauptfraktion verschrieben hat. Wir spielen überwieghend im Open Play aber auch im Gruppenspiel. Unsere Gruppe zählt derzeit ca. 200 Mitglieder. Mit der Einführung von Clans wurden wir von Frontier offiziell als Fraktion anerkannt. Wir bauen unsere Flotte weiter aus und jeder ist in unserem Heimatsystem Maridal herzlich willkommen.