German Pilot Lounge









  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5


Fleet Carriers: Zusammenfassung des Live-Streams
#1
Hier gibt's eine Zusammenfassung des Live-Streams zu Fleet Carriers und ein Q&A: https://forums.frontier.co.uk/threads/fl...ap.540062/

Hier fasst ObsidianAnt den Stream zusammen: https://www.youtube.com/watch?v=hMe0ZejQeLY
[Bild: Beamsucker-GPL-SIG1.gif]
Antworten
#2
Ich muss leider sagen, dass der Live-Stream meine Befürchtungen bestätigt hat: Wieder eine Erweiterung, die kein echtes Gameplay bringt. Darüber hinaus fasst der Carrier überwiegend Features zusammen, die es bereits an andere Stelle gibt.

Hauptprobleme aus meiner Sicht:
  • Viel verschenktes (kooperatives) Gameplay, insbesondere da Squadrons nicht viel mehr mit einbezogen wurden. Beispiele: Gemeinsames finanzieren und betreiben des Carriers; Austausch von Materialien & Waren innerhalb der Squadron (ja, geht teilweise über Umwege, was aber keinen Spaß machen wird); Features oder Waren oder Ausrüstung, die es nur auf dem Carrier gibt und die damit auch Squadron-spezifisch sein könnten; mehr und besseres Customizing (logo, Branding etc.).
  • Mit einem Carrier wird man gezwungen sein, ständig was zu tun, um die Mietkosten finanzieren zu können. Will man wirklich von einem Spiel gezwungen werden, online sein zu MÜSSEN?
  • Finanzierung durch Marge an Player-Interaktionen auf dem Carrier: Das funktioniert niemals. Schon jetzt handelt doch keiner großartig. Und warum sollte man das gerade mit dem Carrier tun? Welchen Anreiz/Vorteil bietet das Spielern? Warum sollte man überhaupt Services auf dem Carrier nutzen, die nicht besser als an den Stationen sind (aber etvtl. mehr kosten)? Das würde nur funktionieren, wenn die NPCs einbezogen wären, was sie aber nicht sind.
  • Exploring: Hier gab es ja große Hoffnungen und Exploring ist aktuell eindeutig der Teil des Games, der am besten funktioniert und am interessantes ist. Leider gab es aber keine belastbaren Aussagen dazu, wie man einen Carrier finanzieren soll der am anderen Ende der Galaxis geparkt ist. Die absolute Krönung ist aber, dass es kein "Universal Cartographics" auf dem Carrier gibt!
  • Und dafür dann so hohe Kosten? Über den Anschaffungspreis kann man ja streiten. Aber die laufenden Kosten sind ein Witz. Es sind ja nicht nur die Basiskosten, sondern es kommen die Kosten für die zusätzliches Services, Crew etc. noch oben drauf. Der Hammer ist, dass für einen Sprung nicht nu das Tritium fällig wird, sondern nochmal weitere Kosten pro Sprung entstehen.

Ehrlich gesagt verstehe ich seit längerem nicht mehr, was die da veranstalten. Erst die sinnlos verbratene Entwicklungszeit für CQC, dann das verkorkste Thema mit Squadrons, die keinerlei Gameplay-Features mitbekommen haben. - Und jetzt das hier.
Und das bei einem Spiel, das endloses Potenzial hätte; und zwar auch kommerziell: Man stelle sich vor, es gäbe etwas mehr echtes Gameplay und man könnte Stationen bauen etc. und würde das mit den Squadrons verknüpfen. Dann noch ein paar exklusive Features für kooperatives Gameplay mit den Squadrons. Und dann verlangt man Geld für's optische Customizing bzw. die Individualisierung der Stationen. Da verdienen sich andere Games eine goldenene Nase...
[Bild: Beamsucker-GPL-SIG1.gif]
Antworten
#3
Als ich gesehen habe, dass man den Fleet Carriern einen Zweck zuweisen kann (Bounty Hunting, Anti-Xeno, Piracy, etc etc), ratet mal, woran ich da denken musste? Icon_e_wink

Es gäbe jetzt natürlich die Möglichkeit, dass dieses bis dato völlig unnütze Feature mit den Fleet Carriern verwoben wird. Gar sogar noch mit Squadrons. Und aus allem langsam ein Schuh wird.

Beim bisher gezeigtem Content gehe ich aber eher davon aus, dass Fleet Carrier das gleiche triste Schicksal ereilen wird wie Multi Crew... kein Mehrwert, dafür lauter technische Probleme.
[Bild: Mokel%20DeLorean%20Mix.gif?dl=1]
Antworten
#4
Und eigentlich wäre es ja ganz einfach und man könnte einen ersten Schritt machen, ohne dass es andere Themen tangiert:
- Squadron-Bank einrichten in die die Mitglieder einzahlen können. Wäre ja kein großes Problem. Im Prinzip eine variante des Konzept der Fleet Carrier Bank.
- Erste Anwendungsmöglichkeit der Squadronbank: Kauf und Unterhaltung eines Fleetcarriers für die Squadron (erstmal würde ja einer reichen). Später weitere Squadron-Features die aus der Squadronbank finanziert werden können.
- Management des Squadron Carriers durch den Squadron Leader und weitere berechtigte Personen. Dazu bräuchte es nur ein zusätzliches Recht, das man an den Rang in der Squadron hängen kann.
- Customizing des Trägers mit Clanlogo.

Später könnte man dann Schrittweise darauf aufbauen und z. B. spezielle exkluiive Services für Squadron-Carriers anbieten die hinzugebucht werden können.

@Boris: Wir als Dev-Profis wissen ja: Das wäre noch nicht mal viel Arbeit, da die Konzepte alle da sind und nur erweitert werden.
[Bild: Beamsucker-GPL-SIG1.gif]
Antworten
#5
Ich merk schon, wir beiden scheinen fast die gleiche Denke zu haben was die Carrier angeht ...

Ich muß sagen, ich habe mir von den Carriern einiges erhofft, mit nur wenigem davon gerechnet und nur geringfügiges erwartet ... aber was die Carrier jetzt nun wirklich bringen sollen unterschreitet selbst die Erwartungen, meine Meinung.
Ich muß auch meine vorherige Aussage revidieren das es mich reizt einen solchen Träger zu besitzen da ich mit ihm im aktuellen Status nur Arbeit sehe und im Gegenzug dafür kaum Spielspaß. Ich meine, aktuell bin ich in Kurzarbeit und kann einigermaßen viel Zeit mit/in Elite verbringen aber wenn die ganze Sache hier um uns rum vorbei ist wird der normale Alltag wieder eintreten und meine Ausflüge im All entsprechend seltener und auch kürzer ausfallen und wenn ich dann nur online komme um meinen Träger am Leben zu erhalten ... nö, ich hab ein Haustier und 3 Kinder, die MUSS ich am Leben halten, ED ist ein Spiel da gibt es für mich kein MUSS sondern nur ein KANN bzw KÖNNTE.

Ich bin sozusagen enttäuscht von dem was uns da mit den Trägern geboten wird und (die Hoffnung stirbt zum Schluß) hoffe doch tatsächlich noch darauf das FD sich einigen Kritiken zu den Trägern annimmt und diese "Squad-Tauglich" macht, denn nur dann macht es in meinen Augen noch Sinn einen solchen als Anschaffung in Betracht zu ziehen.

... Meine persönlichen 5 Cent, ich bin dann mal weg ... von den Trägern ...
[Bild: 108520.jpg] > [Bild: miniLogo.svg]<
Antworten
#6
Dann gibt es aber natürlich die Möglichkeit, dass wir FD total unterschätzen: Wenn sie nämlich vorhaben, ihr Bezahlmodell dahingehend anzupassen, dass man Ingame-Credits mit Arx kaufen kann oder den Carrier mit Arx betreiben kann,. dann ist das ein super Schachzug.

Auch wenn ich so ein Vorgehen natürlich be...scheiden finde.
[Bild: Beamsucker-GPL-SIG1.gif]
Antworten
#7
Patch Notes für die Beta: https://forums.frontier.co.uk/threads/fl...es.540218/
[Bild: Beamsucker-GPL-SIG1.gif]
Antworten
#8
...bin auch sehr enttäuscht von den FC's... dachte, wär n geiles Teil zum Exploring... Aber Sprungdauer, Unterhaltskosten und fehlende Einnahmen unterwegs schrecken mich sehr ab... Hab aber ne Idee, wie's trotzdem funktionieren könnte in ner Truppe... Am Unterhalt können sich alle Mitreisenden beteiligen, indem ich den FC mit ner Menge an teuren Waren vollpacke und die anderen kaufen das teuer und schmeißens ins All, ich sammle wieder ein und weiter geht's.... Jeder müsste aber n Mining-Schiff und nen Explorer mitbringen... damit man auch wieder auftanken kann da draußen... So könnte man Randgebiete erreichen, die bisher nicht erreichbar waren.... allerdings ist der FC ziemlich langsam... 1000ly in 3h Minimum... dann minern, echt doof! !h warm up, jump, 1h cooldown... 1h warm up, nächster jump, dann minern weil Tank leer.... aber man kann ja auch am Zwischenstop die Zeit zum minern nutzen... also möglich wäre es, für gemeinsame Touren....
Sm25

[Bild: 112843.png]

Antworten
#9
Wir sind nicht alleine mit unserer Meinung: https://www.youtube.com/watch?v=LelsxFUN7Zs

Am schlimmsten finde ich, dass diese Dinge ja eigentlich völlig klar sind. Was denken die bei FD sich nur?
[Bild: Beamsucker-GPL-SIG1.gif]
Antworten
#10
Ja Fazius, ich bin auch gespannt, wie das läuft.

Ich mein, wer mich kennt, weiß, dass ich kein Fan von Easy Mode bin. Ich fände es blöd, wenn die Carrier nahezu non-stop ihre 500 Ly springen könnten. Die Konsequenz wäre nämlich, dass innerhalb kürzester Zeit alle neu erreichbaren Sternensysteme von einigen wenigen Freaks entdeckt wären, und Otto-Normal-Spieler nie dieses Erlebnis haben könnten. Ob die bisher genannten Zahlen tauglich sind wird sich ein wenig in der Beta zeigen.
Ich glaube die 1h Chargetime + 1h Cooldown sind schon ganz okay. Bei den 500t Tritium bin ich skeptisch. Nicht jedes System hat Planeten, geschweige denn welche mit Eisringen. Und wenn man selbst mit einem Explorer Schiff in diesen Bereichen nicht springen kann wird man mit einem Mining Schiff noch viel weniger in Nachbarsysteme kommen. Man wird also lange Durststrecken überwinden müssen, um dann gleich *etliche* Type-9 Ladungen Tritium zu farmen... puh, heavy...

Allerdings bin ich gespannt, wofür sich Fleet Carrier denn überhaupt eignen. Ich bin vieles, aber gewiss nicht kreativ. Mal schauen, auf welche Ideen die Community so kommt.
[Bild: Mokel%20DeLorean%20Mix.gif?dl=1]
Antworten

Digg   Delicious   Reddit   Facebook   Twitter   StumbleUpon  




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

   
ABOUT US
Wir, die German Pilot Lounge (GPL), sind eine deutsche Elite-Gruppe, die sich keiner Hauptfraktion verschrieben hat. Wir spielen überwieghend im Open Play aber auch im Gruppenspiel. Unsere Gruppe zählt derzeit ca. 200 Mitglieder. Mit der Einführung von Clans wurden wir von Frontier offiziell als Fraktion anerkannt. Wir bauen unsere Flotte weiter aus und jeder ist in unserem Heimatsystem Maridal herzlich willkommen.