German Pilot Lounge









  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5


Planetenlandung
#1
Hallo zusammen,
da es in der Staffel inzwischen Neueinsteiger (mich eingeschlossen) gibt, möchte ich mein jüngstes Disaster gerne mal kundgeben:
Ich bin im Anflug auf einen Planeten, um Bodenschätze einzusammeln. Alles wie immer, ca. 35 Grad Sinkflug, Gleitphase, Austritt aus Gleiten. Landepunkt noch 35 km entfernt.
Also mal den Booster gezündet, um das Prozedere etwas abzukürzen. Das wurde dann auch kürzer.
Ein Blick auf den Tacho hat mich dann sehr nachdenklich gemacht. In 2 Km Höhe hatte ich Tempo 850 drauf.
Das Ende ist schnell erzählt.
Meine Python endete Augenblicke später als Intarsienarbeit im Planeten.
Es ist immer besser, vor der Landung zu checken, wie groß die Gravitation ist. Dann hätte ich mir die Mühe erspart, meine Schiff von der Oberfläche zu kratzen.
In diesem Sinne...
Fly safe Cmdr 

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

[Bild: Gaaanztoll%20SEC.png?dl=1]
Antworten
#2
...ich checke die Schwerkraft schon immer in der Systemkarte bei Auswahl des Planeten.... da weiß man wenigstens gleich im voraus, was einen erwartet! Generell ist schon ab 1g höhere Vorsicht geboten beim Einsatz der vertikalen Thruster, bei meiner 9,9g - Landung hab ich die garnicht mehr benutzt, immer Schiff ausleveln, dann Nase ganz leicht Richtung Boden neigen, bis Schiff Fahrt aufnimmt, dann gleich wieder ausleveln... Stück für Stück nach unten.... (andere nutzen auch kurzzeitig flight-assist off und gleich wieder an...)
[Bild: Fazius%20SEC.png?dl=1]



[Bild: 112843.png]
Antworten
#3
Jaaa...in den Genuss einen "Lithobreak" hinzulegen, kam wohl jeder schon einmal.

Ich habe hier ein sehr detailiertes Video von "Down to Earth Astronomy". Dort wird erklärt, wie man auf Hochgravitations-Körpern landet:




Wer dem Anglizistischem nicht gut genug mächtig ist, kann mich gerne anhauen.

Hier ein Paar Basics:
1. Dein Haupttriebwerk ist Dein mächtigstes Triebwerk

2. Rolle und Neige Dein Schiff so wenig wie möglich.

3. Lass es sehr langsam angehen.

4. Volle Pips auf Antrieb und den Rest auf Systeme. Du brauchst die Waffen eh nicht. (Nein, es ist NICHT möglich den Mond zu Staub zu schiessen!).

5. Um zu Sinken, ist es besser, den Flugassistenten für WENIGER als eine Sekunde auszuschalten. Deine Thruster haben eh schon mehr als genug zu tun, Deinen Vogel "in der Luft zu halten". Pro "FA-Off-Tick", wirst Du mehrere dutzend Meter sinken, bevor Dein Vektor wieder satbil ist.

Was im Video nicht erklärt wird, ist der Start. Der Start ist auch etwas tricky. Da Deine Thruster nicht genug power haben Deinen Stahl-Wal in die Umlaufbahn zu befördern, machst Du folgendes:

1. Starte Deine Triebwerke

2. Fange an VORSICHTIG Vorwärtsschub zu geben

3. Neige Dein Schiff auf mehr oder weniger 45° und gibt Vollgas mit Boost.

4. Neige Dein Schiff NIEMALS wieder zurück! Du wirst sonst gandenlos aufschlagen.

Soviel zu dazu,
Eure
[Bild: Eliza%20McDougal%20Mix.gif?dl=1]
Antworten
#4
Damit ist mal wieder bewiesen, dass man besser fährt, wenn man im Vorfeld Informationen einholt.
Aber der Kamikaze würde sagen: "No riskiert no fun"  Sm23
Fly safe Cmdr 

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

[Bild: Gaaanztoll%20SEC.png?dl=1]
Antworten
#5
Ich bin am Überlegen, ob ich das Ganze noch mal mit der Sitewinder mach und das Desaster von außen angucke.
Fly safe Cmdr 

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

[Bild: Gaaanztoll%20SEC.png?dl=1]
Antworten

Digg   Delicious   Reddit   Facebook   Twitter   StumbleUpon  




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

   
ABOUT US
Wir, die German Pilot Lounge (GPL), sind eine deutsche Elite-Gruppe, die sich keiner Hauptfraktion verschrieben hat. Wir spielen überwieghend im Open Play aber auch im Gruppenspiel. Unsere Gruppe zählt derzeit ca. 200 Mitglieder. Mit der Einführung von Clans wurden wir von Frontier offiziell als Fraktion anerkannt. Wir bauen unsere Flotte weiter aus und jeder ist in unserem Heimatsystem Maridal herzlich willkommen.