German Pilot Lounge









  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5


Anderer Spieler hat mich Manövrier unfähig gemacht ! Was tun ?
#1
Hallo zusammen, gestern Abend habe ich mit meiner Type-9 wieder das langweilige hin und her handeln erledigt und Credits zu verdienen. Da hat mich plötzlich ein anderer Spieler aus dem Hyperdrive herausgeholt ich konnte zwei Mal fliehen und beim dritten Mal hat er meine Schubdüsen außer Gefecht gesetzt, daraufhin konnte ich mich nicht mehr weiter bewegen. Er hat mehrmals geschrieben ich soll meine Fracht herausgeben auch schon vorher.

Da ich sehr neu bin und wenig Erfahrung habe, habe ich hierzu einige Fragen.

1. er wollte es vermeiden mich komplett zu zerstören. Hat das den Hintergrund da er sonst gesucht wird und als Pirat gilt und minus Punkte dadurch bekommt. 

2. mit dem Transportschiff, ist man in solchen Fällen ja komplett schutzlos und hat wenig Chancen, im Chat-Gespräch hinterher hat er mir zu verstehen gegeben dass man in solchen Fällen besser vorher die Fracht herausgibt. Wie oben geschrieben bin ich ja noch recht neu und wollte wissen ob das normal ist und ob man sich als schwacher Händler der nur hin und her pendelt so verhalten muss und die Fracht lieber vorher herausgibt.

3. da meine Schubdüsen defekt waren konnte ich mich weder vorwärts noch rückwärts bewegen und hatte nur noch die Möglichkeit die Selbstzerstörung zu benutzen. Meine Frage hierzu galt das nun für ihn als Minuspunkt weil er mich angeschossen hat und ich dadurch hinterher komplett zerstört wurde? Was passiert in so einem Fall mit meiner Fracht wenn ich die Selbstzerstörung zünde wird diese für ihn verfügbar sein? Und gibt es in solchen Fällen irgendwelche andere Möglichkeiten, es sei denn man hat Reparaturdrohnen dabei?

4. hinterher schrieb er im Chat dass er mich nicht zerstören wollte sondern nur meine Fracht wollte, ich hätte besser auf ihn hören sollen sagte er noch ganz frech und ich sollte mir das für die Zukunft besser merken. Aber für mich war es unvermeidbar ich musste ja die Selbstzerstörung benutzen um überhaupt wieder da rauszukommen aus dieser Situation

Sorry wegen den ganzen Noob Fragen, aber ich kenne mich im Elite Universum überhaupt nicht aus und kenne auch nicht die Regeln und Gepflogenheiten der Piraten.

Ich habe mir auf jeden Fall den Namen des anderen Spielers notiert und irgendwann in der Zukunft wenn ich mal ein besseres Schiff habe und noch mal auf ihn treffen werde, werde ich mich hierfür rächen.
Antworten
#2
Hi delaware,

hast du nen Screenshot mit dem Namen des Commanders? Wir haben eine gute PVPler Truppe, die sich Ganker, die in unserem Revier wildern kümmern. Dazu bräuchten wir aber den Namen und das System in dem du abgeschossen wurdest. Fracht aufgeben ist keine Option, versuchen weg zu kommen sollte man auf jeden Fall! Und ja die Type-9 ist echt ein schwerer Klotz, fliegt sich wie ein BAckstein und ist sonst auch suboptimal. Aber zu anfang, halt eine richtige Geldmaschine!
Also: Namen Merken, mit dem Zusatz nach Drillinstructor Smith: "Dein A***** kommt auf mein Liste! Dich Merke ich mir.", und ernsthaft ist uns das allen mal passiert(man zahlt halt Lehrgeld)! Ist am Anfang echt mies, abgeschossen zu werden! Ich hoffe du hast genug Rebuy für deine Schiffe!
Wenn du uns den Namen gibst, reichen wir das an die C&C Force weiter!

FLy Save Cmdr!
Antworten
#3
(12.04.2019, 11:22)FastRobby76 schrieb: [...] Fracht aufgeben ist keine Option, versuchen weg zu kommen sollte man auf jeden Fall! [...]

Das ist falsch. Fracht aufgeben, sollte je nach Situation immer eine Option sein. Ich finde der Spieler hat das eigentlich ganz gut gemacht und war ein halbwegs ehrbarer Pirat. (Übrigens weiß ich nicht, was die C&C Force sein soll, ich kenne nur die Combat Force ;-) )

Jetzt aber zu den Fragen aus dem OP.

1. Das war 50/50 Roleplay, aber auch, dass er kein Kopfgeld und keine Bekanntheit wegen Mordes bekommt. Außerdem hat er ja nichts davon, wenn er dich zerstört, er will ja die Fracht.

2. Fracht herausgeben ist - wie bereits geschrieben - abhängig von der Situation. Die meisten Piraten verlangen nicht viel Fracht, da sie wenig Cargo Capacity haben, die kann man ruhig mal herausgeben, gerade wenn man noch unerfahren ist. Die Rechnung ist ganz einfach: Preis der Fracht, die du verlierst steht deinen Rebuy-Kosten mal der Wahrscheinlichkeit, dass du platzt, gegenüber. Gerade als unerfahrener Spieler ist letzteres meist höher.

3. Selbstzerstörung war vollkommen unnötig. Du kannst in diesen Situationen Repair/Reboot auswählen. Dann wird dein Schiff kurz Handlungsunfähig, aber alle deine Module werden repariert und haben wieder 1% Integrity. Danach kannst du wieder fliegen. Wenn deine Geschwindigkeit unter (ich glaube) 50m/s fällt, dann hast du sogar wieder Schild.

4. Aus der Situation kann man auch anders rauskommen. Du hast ja erzählt, dass du mehrmals hintereinander rausgezogen wurdest. Daraus schlussfolgere ich, dass du jedes Mal in den Supercruise gegangen bist. Das war Fehler Nummer 1. Wenn du vor einem Spieler fliehen willst, mache immer einen High-Wake in ein anderes System, hat das gleich zwei Vorteile. Beim Sprung in ein anderes System zählt der Mass-Lock-Faktor nicht, das heißt, dein FSD lädt sich nicht verlangsamt auf. Die Type-9 ist zwar groß, ihr MLF ist aber ziemlich gering und sie wird auch von Pythons und Kraits gemasslocked - beides Schiffe, die bei Piraten beliebt sind. Zweitens bist du deinen Verfolger erst mal los, er muss dir ins andere System hinterherspringen. Dazu braucht er einen Wake Scanner (haben Piraten oft nicht) und muss auch noch die Zeit aufwenden, deinen Wake zu scannen und dir hinterherzuspringen. In der Zeit kannst du direkt weiter fliehen.

Was ich beim Fliehen gerne mache, ist in dem System, in das ich geflohen bin, direkt aus dem SC zu droppen. Kommt der Gegner hinterher, sieht er dich erstmal nicht und müsste in deinen Wake droppen. Im Wake selbst suche ich mir dann wieder ein neues System raus, in das ich noch mal fliehe. So kommt man recht gut weg.

Dabei gibt es eben nur das Risiko, dass du es auch tatsächlich schaffen musst, zu fliehen. Wenn deine Type-9 schlechte Defenses hat, dann platzt man schnell. Du hast hier gegen einen echten Piraten gekämpft, der der nicht töten wollte. Das macht die Sache noch einfacher. Wenn du beim nächsten Mal einen Ganker erwischst, der dich einfach tot sehen will, platzt du schneller als du das System zum Springen auswählen kannst - es sei denn, deine Schilde halten etwas aus. Das bekommt man auch mit der Type-9 hin, da muss man sich nur etwas Mühe geben und vielleicht nicht komplett auf Cargo Capacity gehen.

So viel zum drumherum. Ich kann dir wärmstens das Video unten empfehlen. Das ist von einem der erfahrensten PvP Spieler in der Galaxie und enthält viele wichtige Tipps, wie man als Trader nicht platzt. Und glaube mir, nicht nur Cr/h ist ein wichtiger Wert, wenn man gegen PvPler bestehen kann, bringt das jede Menge Spaß!



Antworten
#4
Ich danke auch sehr für die ausführlichen Antworten..

Das finde ich echt klasse das sich jemand die Mühe und Zeit nimmt auf so komplexe Sachen so fachgerecht zu Antworten.

Du hast recht, im nachhinein habe ich mir auch gedacht, die 756 Polymere haben nur 250.000 Credits gekostet, sie waren zwar 6.656.444 Credits wert im Verkauf da wo er mich erwischt hat. Aber Ich wusste nicht wie ich mich verhalten sollte, und es war auch der erste Kontakt von mir mit einen echten Spieler.
Bei den ersten 2 Abfangmanöver dachte ich noch es sei immer ein NPC gewesen. Ich hätte lieber die 250.000 verloren statt die Versicherung fürs Schiff zu zahlen. Das waren schmerzhafte 7.553.833 Credits.

In meinem Type-9 Transporter habe ich keinen Schildgenerator reingepackt weil ich dachte der sei auch nicht nötig. Der hätte mir in der Situation auch nicht viel genutzt glaube ich. Ich Spare jetzt für die erste Anaconda.. Kann sie mir in 3 - 4 Tagen endlich kaufen und nach und nach aufrüsten.

Ich wusste allerdings nicht wie die Regeln sind bei sowas.. Der Pirat hat auch zu beginn nicht auf mich geschossen sondern wie du schreibt " wie ein Fairer Pirat " sich verhalten und um die Fracht gebeten.
Ich meine das ist schon irgendwie dreist, im real live wenn der vor mir stehen würde, dann würde er höchstwahrscheinlich bei so einer Aufforderung 10 Sekunden später am Boden liegen.. Aber hey du hast recht ein bisschen Roleplay muss sein. Ich lerne für das Game dazu.

Das mit dem " 3. Selbstzerstörung war vollkommen unnötig. Du kannst in diesen Situationen Repair/Reboot auswählen. Dann wird dein Schiff kurz Handlungsunfähig, aber alle deine Module werden repariert und haben wieder 1% Integrity. Danach kannst du wieder fliegen. Wenn deine Geschwindigkeit unter (ich glaube) 50m/s fällt, dann hast du sogar wieder Schild. " habe ich allerdings nicht verstanden. An welcher Stelle kann ich das denn einstellen oder durchführen mit dem Repair/Reboot ? wie macht man das ? Ausloggen und wieder einloggen ?

Was wäre übrigens passiert wenn ich mich einfach ausgeloggt hätte ? Wäre ich dann für ihn sofort verschwunden im dem Spiel ? Oder bleibt man noch eine weile sichtbar für die anderen im Game ?

ich weis das sind alles Anfänger noop Fragen, aber man findet diese Antworten wo nirgends irgendwie.
Antworten
#5
Repair/Reboot ist ein Menüpunkt im selben Untermenü, in dem du auch die Selbstzerstörung aktivierst. Ich verlinke dir unten noch Mal ein Video dazu. Habe es zwar selbst nicht gesehen, der Kerl macht aber sonst auch recht kompetente Videos für Anfänger.

Wenn du dich ausloggst, bist du weg, aber auch ein A********  Icon_e_wink Mach das nicht. Zerstört anderen das Spiel und ist einfach ein unfairer Move.

Man kann ohne Schilde fliegen, aber man kann sich auch einfach ordentliche Schilde kaufen. Schau dir Mal das Video von Rinzler an, da wird darauf eingegangen. Wenn man ordentliche Schilde und ein paar Shieldbooster hat, dann halten die auch genug aus, um zu fliehen. Und mehr brauchst du nicht. Ich habe meine Type-9 so ausgerüstet, dass ich damit NPC Anacondas besiege. Und die fasst immer noch fast 700t Cargo. Möglich ist das also.

Ich würde dir übrigens noch nicht empfehlen, eine Anaconda zu kaufen. Erstens sollte man sich Schiffe nur dann kaufen, wenn man sie auch direkt vernünftig ausrüsten kann. Wenn du dir ein Schiff nur gerade so leisten kannst, kannst du es nicht direkt sinnvoll benutzen. Du musst es schon nicht direkt A-raten, aber eine vernünftige Grundausstattung sollte drin sein.

Ich würde dir eher empfehlen, deine Type-9 zu behalten, und mal anfangen, die aufzumotzen. Ich fliege seit langer, langer Zeit eine Type-9 und werde auch erstmal dabei bleiben. Kauf dir doch kleinere Schiffe, die auch andere Dinge erledigen können und lerne das Spiel erst Mal kennen. In einem großen Schiff sollte man das Spiel schon kennen.



Antworten
#6
Ah ok.. danke für den Hinweis.. ich weis jetzt wo ich das finde.. Da bin ich selber nicht drauf gekommen, da zu suchen an dieser Stelle..

Die Option wäre auf jeden Fall in der Situation besser gewesen. Ich hätte repair/reboot durchführen sollen und dem " Freundlichen Pirat von nebenan " 50% meiner Fracht geben sollen. Unterm Strich wäre ich dann viel günstiger davon gekommen.

Wenn man die Option " Verbrechen melden " auf " On " hat, ab wann wird das verbrechen gemeldet ? Ab dem ersten Schuss den man ab bekommt oder erst wenn man komplett zerstört worden ist.

Schildgenerator und Schildbooster werde ich jetzt so schnell wie möglich einbauen.. Das Video ist klasse ! Alles gut erklärt
Antworten
#7
Verbrechen werden weder ab dem ersten Schuss noch ab Zerstörung gemeldet. Es ist etwas dazwischen. Es gibt eine gewisse Schadensschwelle, die noch als Unfall betrachtet wird. Geht es darüber wird ein Angriff als Verbrechen gemeldet und die System's Security Force kommt in die Instanz. Wirst du dann zerstört, gibt's noch Mal ein neues Verbrechen. Schießt der Pirat eine Hatchbraker auf dich, dann gibt's noch Mal ein neues Verbrechen, das gemeldet wird.

Unterm Strich gilt: Verbrechen sind "modular". Jedes Mal, wenn ein Verbrechen begangen wird, wird - (weitestgehend) unabhängig von der Vorgeschichte - das entsprechende Kopfgeld ausgewiesen und die System's Security Force kommt.

Ich bin morgen tagsüber übrigens im Weltraum unterwegs. Wenn du möchtest, kann ich dir Mal den Ganker spielen und dich ein wenig trainieren. Dann kann ich dir noch weitere Praxistipps geben.
Antworten
#8
Ich entschuldige mich für mein unwissen, bezüglich Piraterie und des Roleplays im open!
Antworten
#9
(12.04.2019, 17:37)FastRobby76 schrieb: Ich entschuldige mich für mein unwissen, bezüglich Piraterie und des Roleplays im open!

Das klingt so resigniert... Ich wollte deinen Post nicht schlechtreden!
Antworten
#10
Nicht falsch verstehen! Das mit dem Roleplay und der Piraterie, wusste ich ehrlich nicht. Wenn ich in so eine Situation gekommen wäre, hätte ich bestimmt auch alles Falsch gemacht! Weil ich bis du es gesagt hast auch noch nicht von dem Roleplay gewusst hab. Ich hatte bisher nur das unangenehme vergnügen, bei den flügen zu Ingenieuren Interdictet worden zu sein. Und gut fand ich auch das delaware versucht hat wegzuspringen. High wake ist hier die beste Option um wegzukommen. Leider hatte delaware nur nen Low wake sprung hingelegt, was auch schief ging! :-(
... hab nicht so empfunden, dass du meinen Post, schlechtreden wolltest! ;-D
Antworten

Digg   Delicious   Reddit   Facebook   Twitter   StumbleUpon  




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

   
ABOUT US
Wir, die German Pilot Lounge (GPL), sind eine deutsche Elite-Gruppe, die sich keiner Hauptfraktion verschrieben hat. Wir spielen überwieghend im Open Play aber auch im Gruppenspiel. Unsere Gruppe zählt derzeit ca. 200 Mitglieder. Mit der Einführung von Clans wurden wir von Frontier offiziell als Fraktion anerkannt. Wir bauen unsere Flotte weiter aus und jeder ist in unserem Heimatsystem Maridal herzlich willkommen.