German Pilot Lounge









  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5


Galaxie-Koordinaten, oder: Gibt es eine besuchbare Nachbargalaxie?
#1
Moin und o7,

ich habe mich heute mal ein bischen mit galaktischen Koordinaten beschäftigt und wie man diese umrechnen kann um z.B. Objekte, die man bei Wikipedia oder Astronomie-Webseiten gefunden hat, ingame zu lokalisieren.

Vorab: Leider habe ich festgestellt, dass, so schön und exakt Stellar Forge an vielen Stellen auch ist, es erhebliche Abweichungen ingame zur Realität gibt. Ich möchte das an einem Beispielobjekt hier kurz erläutern.

Mein erstes Beispiel ist VY Canis Majoris (https://de.wikipedia.org/wiki/VY_Canis_Majoris, ingame https://www.edsm.net/de/system/id/25862/...is+Majoris)

Wikipedia nennt eine Entfernung von ca. 3900ly. EDSM zeigt uns unterschiedliche Koordinatensysteme an. Interessant ist hier der R-Wert bei "Galaktische Koordinaten". Dies entspricht der Entfernung zur Sonne in ly. Das wären laut EDSM eine ingame Entfernung von 1832ly. Also nicht nur knapp daneben, sondern mächtig vorbei.

Ich habe eine Excel Datei von http://evildrganymede.net/wp/rpgs/stellar-mapping/ angepasst und ihr findet diese hier (weil Excel Attachments im Forum ging nicht): https://drive.google.com/open?id=1EhVRLi...qkm5RPv_P_

Mit dieser läßt sich die Rechung nachvollziehen. Man kann dort in die blauen Felder Ascension und Declination eingeben (diese Angaben findet man oft auf astronomischen Webseiten), und bei "Distance/ly" die Entfernung. Berechnet werden dann rechts in den roten Feldern die ED-ingame-Koordinaten. Gibt man hier die falsche Entfernung von EDSM ein, so erhält man tatsächlich ziemlich genau die Angaben von EDSM.

Nun zum zweiten Beispiel: Neben dem Stern gibt es noch die namensverwandte, aber viel weiter draußen gelegene Zwerggalaxie Canis Majoris (https://de.wikipedia.org/wiki/Canis-Major-Zwerggalaxie). Die Namensverwandtheit kommt vom Sternbild Großer Hund, in welchem sowohl der Stern als auch die Galaxie liegen. Allerdings ist die Galaxie ca. 25.000ly erntfernt.

Machen wir uns also den Spaß und geben die Werte von Wikipedia in das Excel-Sheet ein um die Galaxy ingame zu lokalisieren.
Dann kommt folgendes heraus:

X 21437,7363869581
Y -3477,58
Z -12382,65

Klimpern wir das ganze in EDDiscovery ein und lassen uns die Route plotten. Oh, es ist tatsächlich erreichba . ca 480 Jumps mit einer 55ly-DBX:

[Bild: HZsrpha.png]

Und es sind POIs in der Nähe! Diese liegen allerdings deutlich höher in der Pane:

[Bild: HZsrKr0.png]

Soweit erstmal. Die POIs und die Beschreibungen schaue ich mir dann mal genauer an.

Vielleicht mache ich mal eine Expedition nach dem Motto "Besuch einer anderen Galaxie" Icon_e_wink

o7, Carl


UPDATE: Hier nochmal von der Seite und mit besuchten Sternen.

[Bild: HZstr24.png]

Wenn die Abweichung von der galactic plane tatsächlich so groß ist, wird es schwierig mit der Expedition.
VIelleicht habe ich mich aber auch irgendwo vertan...

Übrigens, in die gleiche Richtung liegt der Monocerus Ring (https://de.wikipedia.org/wiki/Monoceros-Ring)
Und dorthin haben sich schon Explorer begeben: https://forums.frontier.co.uk/showthread...ost5633839

Zu meiner o.g. geplotteten Route: Leider ist es doch nicht so einfach. EDDiscovery hat ab ca. Sprung 100 keine durchgehenden Daten von EDSM mehr. Um Sprung 180 und 218 gibt es noch Systeme, aber danach wirds dünn, sprich garnichts mehr.
Antworten
#2
Die Abweichung von Zweitausend Lichtjahren ist schon seltsam. Der Stern wurde ja bestimmt von Frontier per Hand eingefügt, da hat dann die Sternenschmiede nichts mit zu tun.
[Bild: Blockadefan%20Mix.gif?dl=1]
Antworten
#3
Interessant. ich hatte ja mal ne ganze Zeit die Canis Majoris Galaxie gesucht. Also nicht die Galaxie an sich sondern eher den eintrittspunkt in unsere Galaxie. Theoretisch müsste sie ja einige Sterne an uns verloren haben und so einen Schweif aus Sternen hinterlassen haben. Dieser hätte auch bejumpbar sein müssen, da ich mir nicht vorstellen kann dass sie so weit auseinander stehen.
Antworten
#4
Tja, wenn man nach "VY Canis Majoris" googelt sieht man im Wikipedia Ausschnitt 4.892 Ly als Entfernung.
Klickt man drauf, stehen dort besagte 3.900 Ly.
Im Artikel selbst steht, dass dieser (kleinere) Wert 2012 neu errechnet wurde.
Ich mein, das sind immerhin +/- 1.000 Ly...
Also je nachdem welche Quellen Frontier verwendet hat könnte ich mir derart große Schwankungen schon vorstellen.
[Bild: Mokel%20DeLorean%20Mix.gif?dl=1]
Antworten
#5
Hm Krulor wenn Du Lust hast können wir ja mal unsere Erkenntnisse zusammenschmeißen und uns nochmal auf die Suche begeben. Ich finde das ziemlich spannend.
Also ich habe hier ein paar Ansätze, die wir verfolgen könnten:

- Bisher habe ich nach einem Punkt gesucht, aber das ist natürlich nicht ganz korrekt. Die CMG ist eine Galaxie mit eliptischem Kern und irregulären Ausläufern. Leider finde ich derzeit keine extakten Angaben zur genauen Form. WIe auch immer, was noch bekannt ist, ist, dass die Winkelausdehnung bei stolzen 12° (720 Winkelminuten) liegt. Das ist ordentlich und hat mich bewogen nochmal zu schauen wo der obere Rand wäre, wenn man annimmt, das die Ausdehnung in Richtung galaktische Scheibe um 6° (Hälfte) von der angegeben Deklination von 27°, also bei 21°, liegt. Und dann hat man statt knapp 3500ly unter der Plane plötzlich nur noch 2300ly unter der Plane. Gut, das hilft jetzt insofern nicht so spektakulär weiter, als dass in dieser Zone bei EDSM ebenfalls keine jumpbaren Sterne liegen (zumindest auf den ersten Blick keine gefunden), aber es rückt das Ganze ein bischen näher.

- Zusätzlich müssen wir annehmen, dass die Entfernung von 25kly auch nicht besonders genau ist. Hier wäre eine Quelle, mit welcher Genauigkeit das zu verstehen ist, hilfreich. Habe ich bisher auch noch nicht gefunden.

- Wenn wir die Ausdehnungen in ungefähr wissen/geschätzt haben, dann haben wir einen 3D-Raum in dem wir suchen können. WIr können dann z.B. gegen die EDDB/EDSM Systems-Datenbank filtern, ob es überhaupt Objekte in unserem Suchraum gibt. Wenn es dort welche geben sollte, dann könnte das der Eintrittspunkt sein von dem Du sprichst.
Antworten

Digg   Delicious   Reddit   Facebook   Twitter   StumbleUpon  




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

   
ABOUT US
Wir, die German Pilot Lounge (GPL), sind eine deutsche Elite-Gruppe, die sich keiner Hauptfraktion verschrieben hat. Wir spielen überwieghend im Open Play aber auch im Gruppenspiel. Unsere Gruppe zählt derzeit ca. 200 Mitglieder. Mit der Einführung von Clans wurden wir von Frontier offiziell als Fraktion anerkannt. Wir bauen unsere Flotte weiter aus und jeder ist in unserem Heimatsystem Maridal herzlich willkommen.