German Pilot Lounge









  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5


[DW 2] Meine Reise zum Beagle Point und zurück
#11
Sm39  ...wieder mal ein sehr schöner Bericht + Bilder!  Sm30
Sm25
[Bild: Fazius%20SEC.png?dl=1]

Antworten
#12
Ich würde mich freuen, wenn es hier weiter ginge...
[Bild: Mokel%20DeLorean%20Mix.gif?dl=1]
Antworten
#13
WP5 - WP 6: von Polo Harbour nach The Dryau Awesomes


Da ich derzeit eh ziemlich weit hinterher bin, kann ich auch hier mal weiter machen.


Zwischenstopp 1: Jade Ghost Stellar Remnant
(Entfernung nach Maridal: 17441,12 Lj)

Bei EDSM steht:

Jade Ghost Stellar Remnant

Ein blau-grüner sternförmiger Überrest, wenn man ihn von außen betrachtet, aber im System sehen wir nichts anderes als einen schönen grünen Farbton, der ein schwarzes Loch umgibt. Nur 213 Lichtjahre vom Weltraumaußenposten Polo Harbour entfernt, ist dieser kleine Nebel ein idealer Ort für Reisende an der Colonia Connection oder auf der Reise in den Kern.

Die unmittelbare Nähe zum dunklen venezianischen Nebel sorgt für einige bemerkenswerte Linseneffekte.


Der Linseneffekt sieht aus wie ein Loch im Nebel. Hat was.

[Bild: 2019-02-19%2020-03-59%20Byoi%20Ain%20HZ-...4.png?dl=1] [Bild: 2019-02-19%2020-11-37%20Byoi%20Ain%20WE-...3.png?dl=1]



Zwischenstopp 2: Ebony and Ivory
(Entfernung nach Maridal: 17203,50 Lj)

Bei EDSM steht:

Ebony und Ivory ("Ebenholz und Elfenbein")

Dieser Hauptreihenstern des Schwarzen Lochs, der sich 2000 LYs über der Grenze zwischen Inner Scutum-Centaurus Arm und Norma Arm befindet, wurde während der Expedition Distant Worlds 2 von CMDR Chalfantkr entdeckt.

Der Eintrittspunkt kann so riskant sein, wie es nur möglich ist, beim Verlassen der Hyperraum-Sequenz durch einen der Neutronenjets zu laufen - Forscher aufgepasst!

Die Hauptsequenz Black Hole wird von einem DAO Weißen Zwergstern 2 Lichtsekunden entfernt umkreist. Während dieses Schwarze Loch den Weißen Zwerg umkreist, wird mit jeder Umlaufbahn langsam dessen Existenz zerstört.


Wie man sieht, habe ich wohl Glück gehabt - das schwarze Loch und somit der Eintrittspunkt waren gerade nicht im Schweif.

[Bild: 2019-02-19%2021-37-28%20Byaa%20Airm%20JM...4.png?dl=1]



Zwischenstopp 3: Phiaanor
(Entfernung nach Maridal: 18866,73 Lj)

Bei EDSM steht:

Phiaanor

Blauer planetarischer Nebel, mit einem Neutronenstern und einer Wasserwelt mit Ringen.


Und was für Ringe! Für die Wasserwelt im Nachbarsystem war dann auch nichts mehr übrig.

[Bild: 2019-02-23%2014-23-59%20Dryao%20Aoscs%20...5.png?dl=1] [Bild: 2019-02-23%2014-42-27%20Dryao%20Aoscs%20...5.png?dl=1]



Zwischenstopp 4: Ocularis Coelum
(Entfernung nach Maridal: 19005,71 Lj)

Bei EDSM steht:

Ocularis coelum

Der Stern der G-Klasse wurde bei einer Sektoruntersuchung der SHEPARD-Mission entdeckt. Seine goldene Ausstrahlung gepaart mit dem massiven 30.000.000.000 km langen Ringsystem verleiht ihm eine engelhafte Präsenz in diesem ansonsten dunklen und trostlosen Schwarzes-Loch-System.


Der Radius des Rings beträgt ca. 16,6 ls, oder, laut Windows-Umrechner ca. 65.700.000 Jumbojets. Warum der Rechner nicht die allgemein geläufige Umrechnung in Fußballfeldern beherrscht, weiß ich nicht. Ticket ist raus.

[Bild: 2019-02-23%2015-37-35%20Mylaifa%20AA-A%20h786.png?dl=1]



Zwischenstopp 5: Gardens of Shangri-La
(Entfernung nach Maridal: 19689,40 Lj)

Bei EDSM steht:

Gardens of Shangri-La ("Die Gärten von Shangri-La")

Dieser planetarische Nebel hat einen Lavaplaneten mit einem erdähnlichen Mond!


Der Nebel, der Mond und der Planet, um den er kreist. Sieht bestimmt cool aus von der Mondoberfläche. Als Bonus gab es im System auch noch eine dieser tollen Gewitterwolken.

[Bild: 2019-02-23%2021-04-14%20Dryoea%20Flyi%20...5.png?dl=1] [Bild: 2019-02-23%2021-12-25%20Dryoea%20Flyi%20...0.png?dl=1] [Bild: 2019-02-23%2021-19-12%20Dryoea%20Flyi%20...0.png?dl=1] [Bild: 2019-02-23%2021-41-11%20Dryoea%20Flyi%20...0.png?dl=1] [Bild: 2019-02-23%2021-58-29%20Dryoea%20Flyi%20...0.png?dl=1] [Bild: 2019-02-23%2022-02-24%20Dryoea%20Flyi%20...0.png?dl=1]



Zwischenstopp 6: The Gloaming
(Entfernung nach Maridal: 20612,23 Lj)

Bei EDSM steht:

The Gloaming

Kleiner, aber sehr schöner Nebel um einen Neutronenstern herum, dessen Farben dem spätabends (dämmernden) Himmel auf der Ursprungswelt der Menschheit, der Erde, ähneln.


Im Nebel fand ich eine Ammoniakwelt mit Ring.

[Bild: 2019-02-23%2022-43-16%20Eoch%20Pri%20XY-...9.png?dl=1] [Bild: 2019-02-23%2023-05-59%20Eoch%20Pri%20YK-...3.png?dl=1]



Zwischenstopp 7: Fosforon
(Entfernung nach Maridal: 20309,26 Lj)

Bei EDSM steht:

Fosforon

Blauer planetarischer Nebel am nordwestlichen Rand des Near 3KPC Armes. Das System ist ziemlich unauffällig - es enthält nur ein Schwarzes Loch und einen kleinen T-Klasse Zwergstern, aber die sich ausdehnenden blauen Gaswolken bieten einen bunten Blick von benachbarten Sternensystemen aus.


Hier sieht man wieder sehr schön, wo das Zentrum des Nebels liegt. Vom unscheinbaren Inneren gibt es hingegen kein Foto.

[Bild: 2019-02-24%2000-42-06%20Leamiae%20WK-N%2...7.png?dl=1]



Zwischenstopp 8: The 'Neutron' Nebula
(Entfernung nach Maridal: 21081,86 Lj)

Bei EDSM steht:

The 'Neutron' Nebula ("Neutronennebel")

Galaktischer Kernregionsnebel, der tief in die südlichen Galaktischen Neutronenfelder eingebettet ist, ca. 500 LYs unterhalb der galaktischen Ebene.


Wie eine Wolke im nichts, die über der stellaren Scheibe der Galaxie schwebt. Dabei besteht die Galaxie größtenteils selbst auch nichts. Aber ich schweife ab...

[Bild: 2019-02-24%2012-22-38%20Dryaa%20Pruae%20...3.png?dl=1]



Zwischenstopp 9: Fleur-de-Lis Nebula
(Entfernung nach Maridal: 21011,81 Lj)

Bei EDSM steht:

Fleur-de-Lis-Nebel (Liliennebel)

Mittelkleiner Nebel, der dem Fleur-de-Lis-Symbol aus der alten Erdheraldik ähnelt.


Hier wäre ein Aussichtspunkt schön gewesen, war aber nicht angegeben.

[Bild: 2019-02-24%2012-36-59%20Dryaa%20Pruae%20...0.png?dl=1]



Zwischenstopp 10: Pink Flame Nebula
(Entfernung nach Maridal: 20391,57 Lj)

Bei EDSM steht:

Pink Flame Nebula ("rosa Flammennebel")

Ein rosa/violetter Supernova-Rest, der einen Neutronenstern und sein ausgedehntes Planetensystem enthält, und ein entfernter A V-Begleiter mit seinem eigenen großen Planetensystem.


Wie schön...

[Bild: 2019-02-24%2012-56-33%20Eok%20Pruae%20ID...6.png?dl=1]



Zwischenstopp 11: Cloverfield Planetary Nebula
(Entfernung nach Maridal: 20361,52 Lj)

Bei EDSM steht:

Cloverfield Planetary Nebula

Ein Schwarzloch-System, umgeben von einer leuchtend blauen Ejektawolke.


Auch schön...

[Bild: 2019-02-24%2013-35-36%20Eok%20Pruae%20UF...6.png?dl=1]



WP 6: The Dryau Awesomes
(Entfernung nach Maridal: 21033,25 Lj)

Bei EDSM steht:

Die Dryau Awesomes

Absoluter Wahnsinn eines Systems aus topologischer Sicht. Das schwarze Loch, an dem man ankommt, befindet sich in engem Binärzustand mit einem Weißen Zwerg, der seinerseits einen Gasriesen hat, der vollständig in seiner Sperrzone umkreist und die Kegel mit einer Dauer von 14 Minuten durchläuft. Weniger als 20 ls entfernt liegt ein Binary einer riesigen Wasserwelt und eines Ringgasriesen, von dem 2 Vulkanmonde den Rand der Ringe auf leicht geneigten Bahnen durchziehen. Die Ansichten, die von der Oberfläche der landbaren Monde angeboten werden, sind anders als bei allen anderen Objekten in der Galaxie, und alle Objekte im Innern des Systems haben extrem kurze Umlaufzeiten, die einen dynamisch wechselnden Blick auf den Himmel erzeugen. Ein absoluter Muss für jeden in der Gegend.


Hier gab es Probleme mit dem ursprünglichen Basecamp, das auf einem der Vulkanmonde lag. Wenn man aus dem SC gedropt ist, hat sich der Planet relativ zum Schiff trotzdem weiter bewegt. Ich habe es von der Rückseite seiner Flugbahn versucht und hätte ihn eventuell mit Dauerboost einholen können. Einen Versuch von der Vorderseite habe ich mir geschenkt.
Was mir auch aufgefallen ist: Die Ringe um die Gasriesen waren weg. Keine Ahnung, wer die hat mitgehen lassen. In der Systemkarte waren sie noch da, aber auf Bild 2 und 3: Keine Ringe. Man kann einen haufen Explorer wirklich nicht alleine lassen...

[Bild: 2019-02-24%2015-14-39%20Dryau%20Ausms%20...0.png?dl=1] [Bild: 2019-02-25%2021-58-48%20Dryau%20Ausms%20...0.png?dl=1] [Bild: 2019-02-25%2022-01-16%20Dryau%20Ausms%20...0.png?dl=1]


[Bild: Blockadefan%20Mix.gif?dl=1][Bild: 2a318d_05129ec57f1e407b9ef7b4f67369ebe9~mv2.gif]
Antworten
#14
Explorer allein gelassen??? Die sind doch eigentlich immer allein... Danke für die Eindrücke und fly safe… Wir sind bei Dir!
Sm25
[Bild: Fazius%20SEC.png?dl=1]

Antworten
#15
Tolle Beschreibung und super Bilder ... Macht Lust auf mitmachen beim nächsten Mal Icon_e_smile
[Bild: Gunken%20SEC.png?dl=1][Bild: image.php?u=23930&type=sigpic&dateline=1370602316]
Antworten
#16
WP6 - WP 7: von The Dryau Awesomes nach Armstrong Landing


Diesmal gab es allerhand Zwischenstopps, mit einigen Berühmtheiten des Alls.



Zwischenstopp 1: Shrogaei Nebula Cluster
(Entfernung nach Maridal: 21501,61 Lj)

Bei EDSM steht:

Shrogaei Nebula Cluster

Planetarischer Nebelhaufen:
Shrogaei Bravo Lima - Shrogaei BL-X e1-2343
Planetarischer Nebel mit einem Kern aus einem schwarzen Loch, der von zwei Braunen Zwergen, einem Gasriesen und zwei eisigen Welten umkreist wird.

Shrogaei Foxtrot Hotel - Shrogaei FH-U e3-1421
Planetarer Nebel mit einem Neutronenstern im binären Orbit mit einem Klasse-M-Stern. Keine anderen Sternenkörper.

Shrogaei Hotel Romeo - Shrogaei HR-V e2-7758
Planetarer Nebel mit einem Neutronenstern-Kern, der von einem Braunzwerg, vier Gasriesen und einer eisigen Welt umkreist wird.

Shrogaei Quebec Oscar - Shrogaei QO-Q e5-3431
Planetarer Nebel mit einem Neutronenstern-Kern, der von zwei Gasriesen umkreist wird.

Shrogaei Victor Echo - Shrogaei VJ-Z e6712
Planetarer Nebel mit einem Neutronenstern, der von zwei Ringgasriesen umkreist wird.


Ein Haufen Nebel, Einer schöner als der Andere. Mein Favorit ist die Nummer 4, aber entscheidet selbst:

[Bild: 2019-03-02%2020-38-45%20Shrogaei%20MZ-M%...2.png?dl=1] [Bild: 2019-03-02%2020-57-26%20Shrogaei%20FH-U%...1.png?dl=1] [Bild: 2019-03-02%2022-21-26%20Shrogaei%20CW-U%...2.png?dl=1] [Bild: 2019-03-02%2022-33-04%20Shrogaei%20BL-X%...3.png?dl=1] [Bild: 2019-03-02%2022-55-41%20Shrogaei%20SO-P%...3.png?dl=1] [Bild: 2019-03-02%2023-25-45%20Shrogaei%20HR-V%...8.png?dl=1] [Bild: 2019-03-02%2023-50-17%20Shrogaei%20HD-H%...1.png?dl=1] [Bild: 2019-03-03%2000-11-10%20Shrogaei%20QO-Q%...1.png?dl=1] [Bild: 2019-03-03%2001-01-41%20Shrogaei%20OY-Y%...5.png?dl=1] [Bild: 2019-03-03%2001-07-45%20Shrogaei%20VJ-Z%...2.png?dl=1]



Zwischenstopp 2: Black in Green (Tourist Installation)
(Entfernung nach Maridal: 21302,38 Lj)

Bei EDSM steht:

Schwarz in Grün (Touristische Installation)

Tranquility's Stop unterhält eine touristische Anlage im Orbit des Schwarzen Lochs innerhalb eines planetarischen Nebels, der in Shrogea MH-V e2-1763 gefunden wurde. Die Anlage wurde in der Nähe des bereits vorhandenen "Black and Green" Tourist Beacon errichtet, und zwei Satelliten, die Ingenieurdaten liefern, befinden sich ebenfalls neben der Anlage.

Im März 3304 wurde der Ort in der Reisedokumentation "Strange Worlds" vorgestellt.

HINWEIS: In dieser Einrichtung sind keine Hafendienste verfügbar.


Auch das nächste Ziel liegt in einem Nebel. Jedoch weit und breit kein Landepad. Ich frag mich, wie die Touristen an Bord kommen sollen. Aber schon schick, das Teil.

[Bild: 2019-03-03%2021-16-59%20Byoi%20Ain%20HZ-...5.png?dl=1] [Bild: 2019-03-04%2019-29-01%20Shrogea%20MH-V%2...3.png?dl=1] [Bild: 2019-03-04%2019-29-55%20Shrogea%20MH-V%2...3.png?dl=1] [Bild: 2019-03-04%2019-30-39%20Shrogea%20MH-V%2...3.png?dl=1] [Bild: 2019-03-04%2019-32-00%20Shrogea%20MH-V%2...3.png?dl=1] [Bild: 2019-03-04%2019-32-25%20Shrogea%20MH-V%2...3.png?dl=1] [Bild: 2019-03-04%2019-39-17%20Shrogea%20MH-V%2...3.png?dl=1] [Bild: 2019-03-04%2019-41-37%20Shrogea%20MH-V%2...3.png?dl=1] [Bild: 2019-03-04%2019-57-47%20Shrogea%20MH-V%2...3.png?dl=1] [Bild: 2019-03-04%2020-04-37%20Shrogea%20FB-F%2...1.png?dl=1]



Zwischenstopp 3: The Clawed Hand Nebula
(Entfernung nach Maridal: 22326,34 Lj)

Bei EDSM steht:

The Clawed Hand Nebula (Der Krallenhandnebel)

Der Hypuae Scrua AA-A H693 Nebel (The Clawed Hand Nebula) ist ein großer rot-grüner, staubiger Sternen-Nebel, der etwa 2000 über der Galaktischen Ebene nahe dem südlichen Rand der Ostneutronenfelder liegt. Aus bestimmten Blickwinkeln ähnelt sie einer Krallenhand, die sich um ein Juwel windet, was die Inspiration für seinen Namen ist. Es hat einen Durchmesser von etwa 100 Lichtjahren und enthält über hundert Sternensysteme.

Als Bonus liegt am Rande des Nebels das Hypuae Scrua EQ-W D2-158 System, das einige Welten in einer trojanischen Umlaufbahn enthält (ein Körper umkreist 60° vor oder hinter dem anderen im gleichen Orbit)! 4 & 5 sind ein binärer Y-Zwerg und ein großer Eiskörper, und 6 ist ein weiterer großer Eiskörper 60° weiter auf der gleichen Umlaufbahn!


Die Krallenhand erkenne ich nicht, war wohl der falsche Winkel. Das trojanische System habe ich mir auch angesehen, aber das was da beschrieben wird ist eher Systemmapporn, fand ich jetzt nicht sooo spannend.

[Bild: 2019-03-04%2022-10-06%20Hypuae%20Scrua%2...4.png?dl=1] [Bild: 2019-03-04%2022-12-20%20Hypuae%20Scrua%2...0.png?dl=1]



Zwischenstopp 4: Galionas
(Entfernung nach Maridal: 22311,38 Lj)

Bei EDSM steht:

Galionas

Dieser kleine planetarische Nebel enthält ein schwarzes Loch und mehrere Gasriesen unter dem immer grün bleibenden Himmel aus kosmischem Staub.


[Bild: 2019-03-06%2021-45-24%20Hypoe%20Flyi%20H...6.png?dl=1] [Bild: 2019-03-06%2021-48-14%20Hypoe%20Flyi%20H...3.png?dl=1]



Zwischenstopp 5: Caeruleum Luna “Mysturji Crater”
(Entfernung nach Maridal: 22707,48 Lj)

Bei EDSM steht:

Caeruleum Luna

Blauer planetarischer Nebel mit einem Neutronenstern im Herzen. Das System enthält eine Vielzahl von Welten, darunter viele landbare Monde. Von der Oberfläche eines jeden Mondes ist die Himmelskulisse atemberaubend hell, wobei der blaue Auswurfnebel aufgrund der Helligkeit des galaktischen Kerns eine leuchtend rosa und violette Farbe annimmt.

Mysturji-Krater

Ein Ort, an dem man sich unter dem ewigen Licht von einer Milliarde benachbarter Sternensysteme entspannen kann.


[Bild: 2019-03-06%2022-11-36%20Hypoe%20Flyi%20H...5.png?dl=1] [Bild: 2019-03-06%2022-16-26%20Hypoe%20Flyi%20H...5.png?dl=1] [Bild: 2019-03-06%2022-19-44%20Hypoe%20Flyi%20H...5.png?dl=1]



Zwischenstopp 6: Dance of the Compact Quartet
(Entfernung nach Maridal: 23550,32 Lj)

Bei EDSM steht:

Tanz des Kompaktquartetts

Dieses System enthält ein Schwarzes Loch (primär), zwei Neutronensterne und einen Weißen Zwerg, die alle innerhalb weniger Lichtsekunden voneinander entfernt sind.


[Bild: 2019-03-07%2020-30-24%20Kyli%20Flyuae%20...9.png?dl=1]



Zwischenstopp 7: Great Annihilator
(Entfernung nach Maridal: 22961,77 Lj)

Bei EDSM steht:

Großer Vernichter Schwarzes Loch

Astronomen des 20. Jahrhunderts entdeckten eine Quelle intensiver Photonen bei 511 keV, die bekanntlich das Ergebnis der Vernichtung von Positronen-Elektronen war. Nachdem die Studie ergab, dass die Quelle Vernichtungsereignissen von 10 Milliarden Tonnen pro Sekunde von Positron-Elektronenpaaren entspricht, wurde sie als The Great Annihilator bezeichnet. Die einzig mögliche Erklärung war ein großes schwarzes Loch.

Jüngste Untersuchungen fanden zwei schwarze Löcher und eine Reihe von T-Tauri-Sternen im Orbit. Das primäre Schwarze Loch hat fast 200 Sonnenmassen und einen ungewöhnlich großen Radius von 550 Kilometern. Das sekundäre Schwarze Loch hat 66 Sonnenmassen und einen Radius von rund 200 Kilometern. Das System scheint sich in einem ungewöhnlich dichten Staubfeld zu befinden, das die meisten nahegelegenen Sterne verdeckt.


Sehr schön, war ich auch mal dort.

[Bild: 2019-03-07%2021-55-44%20Great%20Annihilator.png?dl=1]



Zwischenstopp 8: Zunuae Nebula
(Entfernung nach Maridal: 23505,06 Lj)

Bei EDSM steht:

Zunuae Nebel

Zunuae, auch "Inky Nebula" genannt, ist ein kleiner lila Nebel, der sich am nahen Rand des galaktischen Balkens befindet.
Der Nebel ist am besten vom benachbarten System aus zu sehen; Zunuae OQ-O C6-3342


Das erste Bild stammt vom erwähnten Nachbarsystem, das Zweite ist im Nebel entstanden.

[Bild: 2019-03-07%2022-45-48%20Zunuae%20TC-V%20...9.png?dl=1] [Bild: 2019-03-07%2022-49-56%20Zunuae%20HL-Y%20e6903.png?dl=1]



Zwischenstopp 9: Six Rings
(Entfernung nach Maridal: 25260,19 Lj)

Bei EDSM steht:

Sechs Ringe

Dieses System beherbergt 6 T-Tauri-Sterne, jeder mit seinem eigenen Ring, die eine Reihe von atemberaubenden Ausblicken auf viele helle Sterne im zentralen Teil des galaktischen Kerns bieten. Einer der kleineren Planeten hat auch ein interessantes Ringsystem, dessen Neigungswinkel fast genau senkrecht zu seiner Umlaufbahn liegt, so dass die Ringe dem Zentralstern zugewandt sind.


Leider waren viele Ringe, obwohl sie um Strene kreisen, recht dunkel. Aber im Grunde weiß ja jeder, wie so ein Ring aussieht.

[Bild: 2019-03-09%2008-56-59%20Myriesly%20RY-S%...4.png?dl=1] [Bild: 2019-03-09%2009-03-29%20Myriesly%20RY-S%...4.png?dl=1] [Bild: 2019-03-09%2009-22-13%20Myriesly%20RY-S%...4.png?dl=1] [Bild: 2019-03-09%2009-44-06%20Myriesly%20RY-S%...4.png?dl=1]



Zwischenstopp 10: Insinnergy's World
(Entfernung nach Maridal: 25455,08 Lj)

Bei EDSM steht:

Insinnergy's World (Insinnergy's Welt)


Dieser Mond umkreist seinen übergeordneten Gasriesen knapp unter der Ekliptik und gibt den Kommandanten, die dort landen, einen spektakulären Blick auf die riesigen Ringsysteme, die über Ihnen am Himmel ragen. Insinnergy's World ist auch reich an geologischen und biologischen POIs, was es zu einem Ort von wissenschaftlichem Interesse macht und einen Besuch für diejenigen wert ist, die unterwegs nach Sagittarius A* sind.
Entdeckt während der Expedition Distant Worlds 2 im Februar 3305.


Ein ganz neuer POI also.

[Bild: 2019-03-09%2016-06-54%20Myriesly%20DQ-G%...0.png?dl=1] [Bild: 2019-03-09%2016-08-58%20Myriesly%20DQ-G%...0.png?dl=1]



Zwischenstopp 11: Wulfric
(Entfernung nach Maridal: 25372,14 Lj)

Bei EDSM steht:

Wulfric

Benannt als "Wulfrischer" Nebel, gehört er zur Gruppe der nah beieinander liegenden sternförmigen Überreste, die innerhalb des Myriesly-Sektors Ejecta-Nebel bilden.


Ein Nebel, der es in sich hat: Ein Stellares Phänomen.

[Bild: 2019-03-09%2016-50-54%20Byoomao%20WX-T%2...6.png?dl=1] [Bild: 2019-03-09%2017-03-27%20Byoomao%20MI-S%2...3.png?dl=1] [Bild: 2019-03-09%2017-06-28%20Byoomao%20MI-S%2...3.png?dl=1]



Zwischenstopp 12: Emerald Remnant
(Entfernung nach Maridal: 25535,32 Lj)

Bei EDSM steht:

Emerald Remnant ("Smaragdreste")

Einer von mehreren sternförmigen Überresten, die in unmittelbarer Nähe liegen, wirft einen Nebel innerhalb des Myriesly-Sektors aus.


[Bild: 2019-03-09%2017-34-24%20Myriesly%20DD-O%...8.png?dl=1] [Bild: 2019-03-09%2017-37-26%20Myriesly%20CL-P%...6.png?dl=1]



Zwischenstopp 13: Fenrisulfur
(Entfernung nach Maridal: 25528,70 Lj)

Bei EDSM steht:

Fenrisulfur

Benannt als "Fenrisulfur"-Nebel, gehört er zur Gruppe der Nebel in unmittelbarer Nähe von Sternenresten, die im Myriesly-Sektor Ejekta-Nebel bilden.


Auch hier war wieder allerhand los im Nebel. Erwähnenswert sind auch diese fiesen, kleinen Dinger, die Hüllenschaden durch das Schild verursacht haben.

[Bild: 2019-03-09%2017-50-21%20Myriesly%20HN-I%...1.png?dl=1] [Bild: 2019-03-09%2018-00-02%20Myriesly%20CL-P%...3.png?dl=1] [Bild: 2019-03-09%2018-13-41%20Myriesly%20CL-P%...3.png?dl=1]



Zwischenstopp 14: Sagittarius A*
(Entfernung nach Maridal: 25861,00 Lj)

Bei EDSM steht:

Sagittarius A* (Schütze A*)

Das supermassive Schwarze Loch im Zentrum der Galaxie.

Seit die moderne FSD-Technologie es ermöglicht hat, die extremen Tiefen des Weltraums zu bereisen, wurde Sag-A* von Hunderten von Forschern besucht. Einige kommen hierher als Teil eines Geschwindigkeitsrennens oder einer Herausforderung, andere, um die Erfahrung (und Anerkennung) zu sammeln, den massivsten Sternenkörper der Galaxie zu scannen. Einige kommen, weil ihre Fernweh sie immer weiter aus den Regionen um Sol treibt, und andere kommen als Teil einer der vielen Gemeinschaftsexpeditionen, die sich durch dieses System geschlichen haben.

Sag-A* wurde Ende November 3300 von CMDR Zulu Romeo erreicht, als er eine Erkundungsmission für die Erste Große Expedition (FGE) zum galaktischen Kern durchführte. Damals hatte niemand erwartet, dass es möglich sein würde, den galaktischen Kern zu erreichen, bevor es zu einem massiven FSD-Ausfall kommen würde, aber Zulu bewies die Widerstandsfähigkeit der modernen Antriebstechnik durch kontinuierliches Weitermachen.

Ein später bemerkenswertes Ereignis hier im Zentrum der Galaxie war das rekordverdächtige Treffen während der Expedition der Fernen Welten von 3302.


Jeder sollte mal dort gewesen sein. Für mich war es schon der zweite Besuch.

[Bild: 2019-03-09%2018-39-42%20Sagittarius%20A_star.png?dl=1] [Bild: 2019-03-09%2018-41-17%20Sagittarius%20A_star.png?dl=1]



Wegpunkt 7: Armstrong Landing
(Entfernung nach Maridal: 25860,28 Lj)

Bei EDSM steht:

Armstrong Landung

Armstrong Landing - bekannt als das galaktische Kern-Basislager (Waypoint #11) während der Expedition Distant Worlds 3302.

Das System ist eines der am nächsten umlaufenden Sagittarius A*, mit nur 1,38 LYs Entfernung. Das supermassive Schwarze Loch ist am Himmel sichtbar.


Blick zurück zum schwarzen Loch. Am Basecamp war aber keiner, wahrscheinlich sind schon alle zur neuen Station geflogen.

[Bild: 2019-03-09%2020-18-50%20Stuemeae%20KM-W%...2.png?dl=1]

Die befindet sich in Stuemeae FG-Y d7561 und sah damals noch so aus.

[Bild: 2019-03-09%2020-32-25%20Stuemeae%20FG-Y%...1.png?dl=1]

Hier gab es dann einen 14-tägigen Aufenthalt mit Mining-CG. Da hab ich aber nicht so viel gemacht, es gab auch noch keine Werft an der Station, konnte also meine T9 nicht nachholen.
[Bild: Blockadefan%20Mix.gif?dl=1][Bild: 2a318d_05129ec57f1e407b9ef7b4f67369ebe9~mv2.gif]
Antworten
#17
Wie immer ein schöner Bericht!
[Bild: Beamsucker-GPL-SIG1.gif]
Antworten
#18
Ja, danke dafür!

Ich weiß aber echt nicht, was du gegen Sysmap P0rn hast. Ist doch geil!
[Bild: Mokel%20DeLorean%20Mix.gif?dl=1]
Antworten
#19
Schön, dass du deinen Bericht in anhaltender Qualität fortsetzt. Ich habe derzeit andere Prioritäten und keine richtige Lust zum Spielen. Die WP der DW2 werde ich allein an- bzw. abfliegen, das habe ich mir vorgenommen.
Grüße und Sicheren Flug - Silver2774
[Bild: Signatur%20SEC%20Silver.png?dl=1]
Antworten
#20
WP 7 - WP 8: von Armstrong Landing nach Goliath’s Rest

Rund um Sagittarius A* habe ich mir noch ein paar empfohlene POIs angeschaut:

[Bild: 2019-03-23%2022-51-37%20Stuemeae%20CA-A%...0.png?dl=1] [Bild: 2019-03-23%2023-12-50%20Stuemeae%20JM-W%...4.png?dl=1] [Bild: 2019-03-23%2023-29-43%20Juenae%20ZE-I%20a9-29.png?dl=1] [Bild: 2019-03-23%2023-46-50%20Stuemeae%20FG-Y%...6.png?dl=1]

Dann ging es weiter, mit dem Wissen, dass ab jetzt keine Station mehr kommen wird. Weiter draußen bin ich bisher auch noch nicht gewesen.



Zwischenstopp 1: Hengist Nebula
(Entfernung nach Maridal: 26391,02 Lj)

Bei EDSM steht:

Hengist Nebula

Ein planetarischer Nebel, der tief im Zentrum gefunden wurde, der Hengist Nebel wurde nach dem verstorbenen Kaiser Hengist Duval benannt, der einige Tage nach der Entdeckung dieses Systems ermordet wurde. Eine terraformierbare Wasserwelt umkreist den sekundären Klasse-G-Stern: Obwohl er als erdähnlicher Planet klassifiziert werden könnte, hat das Vorhandensein großer Mengen an Wasserdampf seine Atmosphäre weit über das hinaus erhitzt, was als atembar gilt.
Der Nebel enthält ein elektrisch aktives bemerkenswertes stellares Phänomen bei 155.000 LS ab dem Einstiegspunkt.


Das stellare Phänomen war das Highlight im Nebel:

[Bild: 2019-03-26%2021-07-17%20Juenae%20XE-D%20b27-13.png?dl=1] [Bild: 2019-03-26%2022-17-30%20Juenae%20OX-U%20...2.png?dl=1] [Bild: 2019-03-26%2022-27-40%20Juenae%20OX-U%20...2.png?dl=1] [Bild: 2019-03-26%2022-30-57%20Juenae%20OX-U%20...2.png?dl=1]



Zwischenstopp 2: Phua Aub Nebula Cluster
(Entfernung nach Maridal: 26545,86 Lj)

Bei EDSM steht:

Auf EDSM werden hier zehn Nebel aufgeführt, während auf der ofiziellen Route nur drei standen. Die haben mir auch vollkommen gereicht, hier die Bilder dazu:

[Bild: 2019-03-27%2020-17-27%20Phua%20Aub%20TN-...5.png?dl=1] [Bild: 2019-03-27%2020-44-05%20Phua%20Aub%20VY-...9.png?dl=1] [Bild: 2019-03-27%2020-52-47%20Phua%20Aub%20FC-...4.png?dl=1] [Bild: 2019-03-27%2021-04-50%20Phua%20Aub%20MX-...6.png?dl=1] [Bild: 2019-03-27%2021-14-44%20Phua%20Aub%20UM-...1.png?dl=1] [Bild: 2019-03-27%2021-28-37%20Phua%20Aub%20SJ-...4.png?dl=1]



Zwischenstopp 3: GRS 1739-278
(Entfernung nach Maridal: 26960,79 Lj)

Bei EDSM steht:

GRS 1739-278

GRS 1739-278 ist ein Schwarzes Loch mit niedriger mittlerer Massenkonzentration, das sich im Galaktischen Zentrum befindet.
Das System wurde erstmals im Jahr 1996 von Alt-Astronomen beschrieben, nachdem sie die Emissionen von Röntgen- und Gammastrahlen erfasst hatten. Zu dieser Zeit steckten die Beobachtungen an kompakten Objekten noch in den Kinderschuhen, aber es wurde zu Recht angenommen, dass dieses System ein großes Schwarzes Loch beherbergt.
Im Jahr 3304 wurde festgestellt, dass das System nun aus einem Schwarzen Loch bei 115 Sonnenmassen und zwei jungen Sternen der Klasse Ae/Be und T-Tauri auf einer relativ engen 10AU-Umlaufbahn besteht. Fünf irdische, atmosphärische Planeten sind im System vorhanden, aber aufgrund ihres jungen Alters und ihrer energetischen, instabilen Bedingungen ist es sehr unwahrscheinlich, dass hier Leben existiert.


Na dann muss ich ja auch nicht da hin. Kurz ins schwarze Loch gestarrt, dann ging es weiter.

[Bild: 2019-03-27%2021-50-54%20GRS%201739-278.png?dl=1]



Zwischenstopp 4: Karkina Nebula
(Entfernung nach Maridal: 27817,51 Lj)

Bei EDSM steht:

Karkina Nebula

Der Karkina-Nebel ist ein kleiner roter, schwarzer und grüner Nebel im galaktischen Zentrum, etwa 1000ly nördlich von Sagittarius A*, und etwa 1000ly unterhalb der galaktischen Ebene. Er ist Teil einer Population von ungewöhnlichen kleinen Nebeln im Kern, die keine Sterne gebildet haben und daher mit aktuellen FSDs nicht bereist werden können. Die Sternendichte in der Umgebung ist jedoch hoch genug für eine exzellente Sicht mit bloßem Auge.
Die Erforschung hat gezeigt, dass das nahe gelegene System EOK BLUAE GX-K D8-7721 ein Spitzenkandidat für die zukünftige Besiedlung ist, das eine erdähnliche Welt mit einem luftlosen Mond um einen stabilen Klasse-F-Stern herum enthält. Materialien, die auf diesem Mond untersucht werden können, sind Chrom, Germanium, Zirkonium, Cadmium, Niob und Technetium.
Wenn man den Nebel von diesem System aus betrachtet, ähnelt er einem Brustkorb, auf den man von der Vorderseite aus sieht. Die linke Lunge scheint von einer großen, schwarzen Masse gefüllt oder zerstört worden zu sein, und eine kränklich grüne Farbe scheint sich über den Rest zu verteilen.


Den Text hat wohl ein Radiologe geschrieben.

[Bild: 2019-03-29%2000-25-59%20Eok%20Bluae%20GX...1.png?dl=1] [Bild: 2019-03-29%2000-32-35%20Eok%20Bluae%20GX...1.png?dl=1]



Zwischenstopp 5: G2 Dust Cloud
(Entfernung nach Maridal: 27861,62 Lj)

Bei EDSM steht:

G2 Dust Cloud (G2 Staubwolke)

Die G2-Staubwolke ist der Überrest eines Ereignisses, das im 21. Jahrhundert beobachtet wurde, bei dem das, was damals als Gaswolke vermutet wurde, auf Sagittarius A* traf. Seit dem Ereignis vor 26.000 Jahren hat sich die Wolke bis heute deutlich vom Zentrum entfernt. Entdecker, die ihn besuchen, werden einen kleinen und schwachen Nebel finden, der mit bloßem Auge von nur 80 ly aus sichtbar werden ist. Aus nächster Nähe färbt der Nebel jedoch das helle Licht des galaktischen Kerns purpurrot, was zu einigen einzigartigen Sehenswürdigkeiten führen kann.


Dieses Bild hab ich aus 12 Lj Entfernung gemacht. Man kann kaum erkennen, dass da ein Nebel ist.

[Bild: 2019-03-31%2022-08-24%20G2%20Dust%20Clou...3.png?dl=1]



Zwischenstopp 6: Crown Of Ice
(Entfernung nach Maridal: 28155,00 Lj)

Bei EDSM steht:

Krone des Eises

Dieser felsige Eismond umkreist einen beringten Gasriesen mit einer wirklich extremen Geographie. Die nördliche Polarkappe ist ein Gebirge irgendwo in der Nähe von 50 km Höhe....mit Schluchten, die 20 km tief sein können. Die Schluchten selbst können sehr eng sein; so sehr, dass ich bei meinem ersten Streifzug in einen, mein Schiff in der Nähe des Bodens eingeklemmt und für 3 Tagen festgefahren habe. Reisen Sie diese Canyons mit Vorsicht.


In die Schlucht bin ich nicht geflogen, aber habe auch keine Ahnung, wie man da für drei Tage feststecken soll. Vielleicht habe ich auch etwas falsch verstanden, schön sahs jedenfalls aus.

[Bild: 2019-04-01%2020-32-37%20Phipoea%20YL-I%2...8.png?dl=1] [Bild: 2019-04-01%2020-46-18%20Phipoea%20WK-E%2...4.png?dl=1] [Bild: 2019-04-01%2021-03-47%20Phipoea%20WK-E%2...4.png?dl=1]



Zwischenstopp 7: Silver Highway
(Entfernung nach Maridal: 28255,27 Lj)

Bei EDSM steht:

Silver Highway

Am Rande des Phipoea-Nebels verbirgt sich ein Eismond, der sich zwischen dem inneren und äußeren Ringsystem eines Gasriesen der Klasse 1 und sehr nahe am ersten befindet. Die Piloten werden mit einer extremen Nahaufnahme dieses Innenrings belohnt, da er sich von der Mondoberfläche wegbewegt - so nah, dass es leicht ist, einzelne Objekte zu sehen, die sich im Band bewegen, während es umläuft. Das Erscheinungsbild ist das einer riesigen, leuchtenden, millionenschweren Autobahn rund um die Gaswelt.


Es war leider wieder alles recht dunkel. Vom Planeten aus hat man den Ring kaum gesehen, daher habe ich die umgekehrte Perspektive gewählt:

[Bild: 2019-04-03%2019-02-24%20Phipoea%20HJ-D%2...4.png?dl=1] [Bild: 2019-04-03%2019-23-55%20Phipoea%20HJ-D%2...4.png?dl=1] [Bild: 2019-04-03%2019-39-13%20Phipoea%20HJ-D%2...4.png?dl=1]



Zwischenstopp 8: Stairway To Heaven
(Entfernung nach Maridal: 29379,16 Lj)

Bei EDSM steht:

Treppe zum Himmel

Gebundene erdähnliche Welt in einer trinären Umlaufbahn mit 2 Gasriesen. Die ELW hat einen landfähigen felsigen Mond im Orbit (513 km Radius). Im Perseusstamm gelegen, mit wunderschönem Blick auf den Kern. Metallreicher Ring für den Bergbau, enthält auch viele Gasriesen.


Das sah wirklich sehr gut aus:

[Bild: 2019-04-03%2021-07-33%20Dryau%20Chrea%20...6.png?dl=1] [Bild: 2019-04-03%2021-15-16%20Dryau%20Chrea%20...6.png?dl=1]



Zwischenstopp 9: Dark Eye Nebula
(Entfernung nach Maridal: 29749,73 Lj)

Bei EDSM steht:

Dunkelaugennebel

Ein dunkler planetarischer Nebel, der das helle Sternenfeld dahinter verdeckt. Mit einer blau-violetten Katzeniris, die den gesamten Nebel wie ein Fotonegativ eines Katzenauges aussehen lässt. Dieses System wurde vom Mobius Exploration Corps benannt.


[Bild: 2019-04-04%2019-50-31%20Rothaei%20BA-C%20c2-43.png?dl=1] [Bild: 2019-04-04%2020-07-09%20Rothaei%20SI-B%20e2047.png?dl=1]



Zwischenstopp 10: Black Giants Nebula
(Entfernung nach Maridal: 30841,93 Lj)

Bei EDSM steht:

Schwarze Riesen Nebel

Planetarischer Nebel mit schwarzem Loch in der Mitte, daher gibt es außer dem Nebel selbst kein Licht, die beiden Gasriesen sehen unglaublich aus, einen Besuch wert. Dort können Sie auf dem eisigen 2 B A anhalten, wo Sie an den Koordinaten -23.57 24.21 einen Ort mit Wassergeysiren finden.


Ich hab die Gasriesen nicht besucht, aber ein Bild davon gibt es auf EDSM.

[Bild: 2019-04-05%2021-27-21%20Eorl%20Broae%20K...7.png?dl=1] [Bild: 2019-04-05%2021-33-01%20Eorl%20Broae%20E...7.png?dl=1]



Zwischenstopp 11: Lyaisae Juliet Nebula Cluster
(Entfernung nach Maridal: 31133,88 Lj)

Bei EDSM steht:

...wo die Nebel sind. Es sind diemal zwei Stück und einen planetaren Zwischenstopp gab es auch:

[Bild: 2019-04-06%2013-15-18%20Lyaisae%20KI-V%2...8.png?dl=1] [Bild: 2019-04-06%2013-23-47%20Lyaisae%20HA-A%20e3363.png?dl=1] [Bild: 2019-04-06%2013-45-04%20Lyaisae%20PR-W%2...4.png?dl=1] [Bild: 2019-04-06%2013-52-48%20Lyaisae%20IG-Y%20e3547.png?dl=1] [Bild: 2019-04-06%2014-13-46%20Lyaisae%20IG-Y%20e3547.png?dl=1]



Zwischenstopp 12: Braisio Juliet Nebula Cluster
(Entfernung nach Maridal: 31498,68 Lj)

Bei EDSM steht:

...wieder wo die Nebel wohnen. Auch diesmal, zwei an der Zahl:

[Bild: 2019-04-06%2017-13-45%20Braisio%20FG-X%2...3.png?dl=1] [Bild: 2019-04-06%2017-20-40%20Braisio%20ZB-H%2...8.png?dl=1]



Zwischenstopp 13: Breakthrough Echoes
(Entfernung nach Maridal: 31836,67 Lj)

Bei EDSM steht:

Durchbruch Echos

Ein Gasriese dieses Systems, der während der Perseus-Überwachung entdeckt wurde, hat drei Monde, die alle ELWs sind, von denen auch einer umringt ist. Und, das Tüpfelchen auf dem i, das ist ein GRÜNES System.


Sehr schön:

[Bild: 2019-04-06%2018-40-16%20Rhuedgie%20KN-T%...1.png?dl=1] [Bild: 2019-04-06%2018-50-52%20Rhuedgie%20KN-T%...1.png?dl=1]



Wegpunkt 8: Goliath’s Rest
(Entfernung nach Maridal: 32567,29 Lj)

Bei EDSM steht:

Goliaths Raststätte

2.850 Lichtjahre über der galaktischen Ebene, am Rande des intergalaktischen Raumes, befindet sich ein großer roter Riesen-Carbonstern mit einem einzigen landfähigen Planeten in unmittelbarer Nähe. Die Umlaufbahn des metallreichen Planeten steht senkrecht zum fernen galaktischen Staub und den Sternen und dient als perfekte Kulisse für intensives Licht mit dem Carbon Star im Vordergrund.
In der Ferne kann man keine markanten Sterne mehr erkennen, sondern die Galaxie erscheint als leuchtender Schleier aus glühendem Licht und Feuer. Im Vordergrund befindet sich ein Goliath C-N Carbon Star, der 29 mal den Radius der Sonne hat.
Mit seinem primären Neutronenstern dient dieses System als entfernter Ausgangspunkt für diejenigen, die versuchen, 3.000 Lichtjahre über die galaktische Ebene zu gelangen.
In der Nähe befinden sich mehrere Schwarze Löcher und Neutronensterne, die nur mit Jumponium an den oberen Grenzen der galaktischen Decke erreichbar sind.
Goliath's Rest wurde von CMDR Parabolus während der SHEPARD-Expedition von 3303 entdeckt.


Da ich etwas hinterher war, habe ich dort niemanden getroffen. Aber trotzdem, ein gigantischer Ausblick:

[Bild: 2019-04-06%2019-56-32%20Swoals%20IL-Y%20e0.png?dl=1] [Bild: 2019-04-06%2019-58-15%20Swoals%20IL-Y%20e0.png?dl=1] [Bild: 2019-04-06%2019-59-49%20Swoals%20IL-Y%20e0.png?dl=1]


[Bild: Blockadefan%20Mix.gif?dl=1][Bild: 2a318d_05129ec57f1e407b9ef7b4f67369ebe9~mv2.gif]
Antworten

Digg   Delicious   Reddit   Facebook   Twitter   StumbleUpon  




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

   
ABOUT US
Wir, die German Pilot Lounge (GPL), sind eine deutsche Elite-Gruppe, die sich keiner Hauptfraktion verschrieben hat. Wir spielen überwieghend im Open Play aber auch im Gruppenspiel. Unsere Gruppe zählt derzeit ca. 200 Mitglieder. Mit der Einführung von Clans wurden wir von Frontier offiziell als Fraktion anerkannt. Wir bauen unsere Flotte weiter aus und jeder ist in unserem Heimatsystem Maridal herzlich willkommen.