German Pilot Lounge









  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5


[DW2] Informationen zu den Mining Community Goals
#1
Hallo an alle Distant Worlds 2 Interessierten!

Wie ihr ja sicher schon erfahren habt wird es im Verlauf von DW2 zwei Mining Community Goals geben. Da die offiziellen Informationen alle auf Englisch (und zudem sehr ausgeschmückt) sind, will ich euch hier mal die wichtigsten Informationen auf Deutsch zusammenfassen.

[Bild: HtXeZHW.jpg]

Ziel ist es, mit Hilfe der abgebauten Rohstoffe eine Forschungsstation im galaktischen Zentrum nahe Sagittarius A* zu errichten.

Der Bau der Station wird in zwei Stufen erfolgen.

Stufe 1: Das Grundgerüst wird 7000 Ly von der Bubble im ersten Community Goal errichtet.
Stufe 2: Bei Wegpunkt 7 nahe Sagittarius A* wird Material für die Ausrüstung der Station gesammelt.

Sobald die Station nahe SagA in Betrieb genommen wurde kann man dort seine Mining Ausrüstung einlagern und den Rest der Reise zum Beagle Point antreten.
Man kann sich sicherlich auch im Gegenzug Exploration Ausrüstung schicken lassen, zum Beispiel eine Feldwartungseinheit, mehr SRVs oder auch einen Fighter Hanger. Die Lieferzeit direkt aus der Bubble müsste 3 Tage betragen. Von Colonia oder anderen Außenposten entsprechend weniger.

Möglichkeiten der Teilnahme an den Mining CGs

Selbst die größten Schiffe werden aufgrund der großen Entfernung von der Bubble Kompromisse bei der Mining Ausrüstung eingehen müssen. Aus diesem Grund ist Teamwork gefragt!

Die Organisatoren von DW2 haben ein paar Vorschläge erarbeitet, die ich euch hier vorstelle:

Der Bergbauer
Ein kleiner Laser ist besser als keiner...

Hierfür muss das Schiff lediglich mit einem Mining-Laser ausgestattet werden. Zwar wird man selber die abgebauten Rohstoffe nicht einsammeln und raffinieren, aber man erhöht die Ausbeute aus einem Asteroiden für die anderen Schiffe. Ihr wisst selber, dass man die gesuchten Rohstoffe eigentlich nie findet, wenn man sie sucht. Sollte man dann aber mal einen guten Brocken gefunden haben, kann man mit dem Mining-Laser die Ausbeute erhöhen und so aktiv zum Erfolg des Community Goals beitragen.

Da ein mittlerer Mining Laser genau wie ein kleiner nur 2t wiegt sollte natürlich bevorzugt ein Mittlerer ausgerüstet werden. Ein Frachtgestell ist nicht erforderlich.

Der Erzsucher
Jeden Stein umdrehen...

Hauptwerkzeug sind hier die Erzsucher Drohnen. Entsprechend benötigt man auch mindestens 4t Frachtraum und somit schon zwei kostbare interne Modulplätze. Einen Mining-Laser auf einem Waffenplatz sollte man natürlich auch mitnehmen, Waffenplätze stehen ja idR in Hülle und Fülle zur Verfügung.

Aufgabe der Erzsucher ist logischerweise das Aufspüren von Asteroiden mit den gesuchten Rohstoffen. Ganz wichtig ist es, dass man ein A-Modul verbaut, da dies die Ausbeute deutlich erhöht!

Das Dickschiff
Je größer, desto besser...

Die ultimativen Mining Schiffe. Nur die ganz großen Pötte verfügen über genügend interne Slots um zusätzlich zur Exploration Ausrüstung auch noch eine Raffinerie, großen Frachtraum und Sammeldrohnen zu verbauen. Mit eigenem Erzsucher und Mining-Laser können sie zudem völlig autark agieren. Im Wing mit flinken Erzsuchern und Bergbauern erhöht sich die Effizienz jedoch deutlich.

Der Sprengmeister
Fette Explosion!

Diese Gattung bringt mit Verdrängungsraketen und seismischen Bomben Feuerwerk in die sonst so ruhige Explorer Gemeinschaft. Entsprechende Vorsicht ist geboten! Wer mit seinem Badaboom nicht umgehen kann und zerbrechliche Explorer-Schiffchen beschädigt kann sich auf einen Termin mit der Expeditionsleitung freuen.

Waffen und Pulswellenscanner sind für diese Schiffe zwingend erforderlich, ebenso wie ein Klasse A Erzsucher und der nötige Frachtraum für die Drohnen.
Da diese Arbeiten ein eher kleines und wendiges Schiff erfordern wird zum Einsammeln und raffinieren der Rohstoffe idR wohl ein Dickschiff im Wing benötigt werden.


Quelle: https://forums.frontier.co.uk/showthread...nity-Goals
[Bild: Mokel%20DeLorean%20Mix.gif?dl=1]
Antworten
#2
Brandaktuelle News von Dr Kaii:

Die Station, die wir errichten, wird Outfitting inkl Mining Gear haben! Man muss also nicht zwangsweise Mining Gear in der Bubble einlagern und dann tagelang dorthin transferieren lassen, sondern kann es vor Ort kaufen.
[Bild: Mokel%20DeLorean%20Mix.gif?dl=1]
Antworten
#3
Hat jemand von den Teilnehmern ein dickes schiff zum refen? ich hab nur ne aspx und würde mich jemanden anschliessen zum prospecten und abbauen (Laser, Seismic und Tiefenbohrer vorhanden)
Könnte es zwar umbauen vor Ort, nur denke ich, dass es sinnvoller ist dies im Wing zu machen und die kleinen schiffchen zum rumfliegen zu nutzen.
Antworten
#4
(15.01.2019, 12:19)Krulor schrieb: Hat jemand von den Teilnehmern ein dickes schiff zum refen? ich hab nur ne aspx und würde mich jemanden anschliessen zum prospecten und abbauen (Laser, Seismic und Tiefenbohrer vorhanden)
Könnte es zwar umbauen vor Ort, nur denke ich, dass es sinnvoller ist dies im Wing zu machen und die kleinen schiffchen zum rumfliegen zu nutzen.

Ich habe eine Raffinerie dabei und 128t Platz.
[Bild: Signatur%20SEC%20Silver.png?dl=1]
Antworten
#5
Ich ebenso.

Nimmst du an der Expedition teil Krulor, oder kommst du nur mal zum Mining vorbei?
[Bild: Mokel%20DeLorean%20Mix.gif?dl=1]
Antworten
#6
Klar nehme ich mit teil. Leider konnt ich beim start nicht in die Fleetcomm. Hatte vergessen mich der PG anzuschliessn.
Bin auch nur noch ca 6 Sprünge von Omega entfernt.
Antworten
#7
Ich bin mit reiner Exploring-Ausstattung unterwegs. Heißt das für mich ich kann, wenn Stufe 1 abgeschlossen ist, das Mining Equipment vor Ort kaufen und bei Stufe 2 mithelfen?
Antworten

Digg   Delicious   Reddit   Facebook   Twitter   StumbleUpon  




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

   
ABOUT US
Wir, die German Pilot Lounge (GPL), sind eine deutsche Elite-Gruppe, die sich keiner Hauptfraktion verschrieben hat. Wir spielen überwieghend im Open Play aber auch im Gruppenspiel. Unsere Gruppe zählt derzeit ca. 200 Mitglieder. Mit der Einführung von Clans wurden wir von Frontier offiziell als Fraktion anerkannt. Wir bauen unsere Flotte weiter aus und jeder ist in unserem Heimatsystem Maridal herzlich willkommen.