German Pilot Lounge









  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5


Exploration in 3.3, erster Eindruck
#1
Inspiriert durch Stefans Bericht über das neue Mining will ich euch doch auch mal über meine Erfahrungen mit dem neuen Exploration erzählen. Das habe ich heute nämlich etwas intensiver getestet.

Geflogen bin ich rund 6000 Lichtjahre (und wieder zurück), den ganzen Tag über neben der Arbeit (Homeoffice). Credits müsste es laut meinem Inara Profil mindestens 50 Mio, vllt sogar 80 Mio gebracht haben. Aber darum ging es mir weniger, mehr um die neuen Mechaniken.


Also zum FSS Scanner: Schon nach den rund 70 Sprüngen zum Zielort konnte ich das Teil ultra schnell bedienen! Reinspringen, honken und scoopen, etwas vom Stern wegfliegen (ich warte meist so bis das Schiff 2c erreicht hat), Schub auf Null, und den FSS öffnen. Es reicht den Schub auf Null zu haben, das Schiff muss noch nicht stehen.
Dann fange ich mit dem Tuning meist ganz rechts bei den Gasriesen an und gucke über die Orbital Plane. Wenn das Signal etwas anderes ist stelle ich es Fix über ein Drehrad am Joystick auf die passende Frequenz, reinzoomen, rauszoomen, fertig entdeckt. Weiter nach Gasriesen suchen. Hat man einen gefunden dann darin die Frequenz auf Steine ändern, häufig haben die ja etliche Monde, die sind dann auch fix entdeckt. So bleiben zum Schluss nur einige wenige HMC oder Metallplaneten, die man dann sehr gut findet.

Insgesamt geht das wie gesagt ultra schnell, ein System mit 40 Himmelskörpern dürfte so zwischen einer und zwei Minuten dauern. Man weiß auch sofort ob man das Zeug überhaupt Scannen will oder nicht, siehe Elizas FSS Spickzettel.


Unterwegs kam ich auch über ein paar Neutronensterne, und man ist die neue Beleuchtung klasse geworden!
Ich stelle hier mal einen Screenshot rein, aber so richtig kann der das Gefühl nicht vermitteln. Die strahlen halt ein ultra kaltes, ultra hartes Licht ab. Wenn man vorher die ganze Zeit warm-gelbe Hauptreihensterne hatte ist das schon ein heftiger Unterschied!

[Bild: 9YFXYTl.jpg]


Natürlich gibt es noch den neuen Oberflächenscanner. Space Golf wie sie sagten Icon_e_wink
Die Bedienung ist super einfach und super spaßig. Man muss zwar sehr nah an den Himmelskörper heranfliegen, was so seine Zeit dauert, und dann hängt man ja tief in seiner Gravitation, das Wegfliegen dauert also auch recht lange. Das Golfen selbst macht dann aber viel Spaß und ist sehr befriedigend wenn die Proben mit einem Ping aufschlagen, die Prozentzahl unten links in die Höhe schnellt, und das COVAS irgendwann "Surface Scan Complete" vermeldet. Wohlwissend, dass eine terraformierbare HMC über 2 Mio CR bringt, WW und ELW vermutlich noch viel mehr, da habe ich wie gesagt nicht so drauf geachtet.

Ach ja, nochmal zum FSS: Wenn man ein System komplett gescanned hat sind keine Ausschläge mehr auf der Tuning Leiste und es kommt ebenfalls eine Sprachmeldung "System Scan Complete".


Und dann gibt es da ja noch den Codex. Leider muss ich sagen werde ich da noch nicht so schlau draus, obwohl ich mir viel davon verspreche.
Jedenfalls poppten irgendwann Meldungen im HUD auf, dass ich etwas Neues gefunden hätte und es nun im Codex vermerkt wäre. Da fiel mir auf, dass ich die Inner Orion Spur verlassen hatte und mich nun im Elysian Shore befand. Jeder Sternentyp und Planetentyp wurde als neue Entdeckung angezeigt. Zurück in Maridal sehe ich davon aber nichts mehr. Entweder verstehe ich es nicht ganz, oder es ist noch verbuggt.
Leider habe ich auch keine Vulkanaktivität oder gar Lebensformen gefunden. Allerdings habe ich auch nicht zu viel Zeit verschwendet, denn so ganz eigentlich hatte ich ja Homeoffice und nicht etwa Urlaub Icon_e_wink


Zurück nach Maridal bin ich gejonked, das geht nach wie vor.
Ich habe dann fix in Vonarburg Port alle Daten verkauft, die SEC möge mir verzeihen falls ich damit etwas strubbelig gemacht haben sollte.
Den neuen Verkaufsbildschirm verstehe ich wie schon in der Beta nicht so wirklich. Aber UI ist ja insgesamt nicht die Stärke des Chapter 4 Updates Icon_lol

Fly safe commanders,
Mokel
[Bild: Mokel-GPL-SIG.gif]
Antworten
#2
...vielen Dank für die Zusammenfassung!
[Bild: Signatur%20SEC%20Fazius.png?dl=1]

Antworten
#3
Eins noch: Mass-Tagging wird nicht mehr so einfach bis komplett unmöglich sein.

Mass-Tagging = Eine Expeditionsgruppe findet ein System mit schön vielen Himmelskörpern, und jeder Teilnehmer scanned genau einen. Dann hat man hinterher eine schöne Teilnehmerliste. Eine großartige Sache, wenn man Tage und Wochen mit den gleichen Leuten verbringt. So sieht das dann aus:





Leider arbeitet der Discovery Scanner jedoch mit einem passiven Range von 33 Ls, und Planeten und insb Monde sind ja viel dichter beieinander. Man scanned also unweigerlich mehrere Planeten.

Ausschalten lässt sich der Scanner auch nicht, das ist also auch keine Option.

First world problems, I know...
[Bild: Mokel-GPL-SIG.gif]
Antworten
#4
Also ich bin auch begeistert von der neuen Mechanik. Mit ein wenig Übung kommt man den Systemen sehr schnell zurecht und kann ein komplettes Sternensystem in wenigen Minuten scannen.
Golfen, werde ich jedoch noch üben müssen. Icon_razz
[Bild: Signatur%20SEC%20Eliza.png?dl=1]
Antworten
#5
Hab zum Lernen mal spaßeshalber den schwarzen Metallklumpen in Maridal mit den Drohnen betackert. Das steht im UI etwas von wegen Effizienzerfolg mit 6 Drohnen.. Keine Ahnung, wie die sich das vorstellen, aber man kann wohl einen Planeten dieser Größe mit 6 Drohnen komplett scannen. Ich.. nunja, mein erster Versuch hat 13 Drohnen gebraucht..
[Bild: Signatur%20ERC%20Xeratos%201.png?dl=1]
Antworten
#6
...kommt zeit, kommt Erfahrung!.... in der beta war ich dann immer drunter unter dem eff.erfolg
[Bild: Signatur%20SEC%20Fazius.png?dl=1]

Antworten

Digg   Delicious   Reddit   Facebook   Twitter   StumbleUpon  




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

   
ABOUT US
Wir, die German Pilot Lounge (GPL), sind eine deutsche Elite-Gruppe, die sich keiner Hauptfraktion verschrieben hat. Wir spielen überwieghend im Open Play aber auch im Gruppenspiel. Unsere Gruppe zählt derzeit ca. 200 Mitglieder. Mit der Einführung von Clans wurden wir von Frontier offiziell als Fraktion anerkannt. Wir bauen unsere Flotte weiter aus und jeder ist in unserem Heimatsystem Maridal herzlich willkommen.