German Pilot Lounge









  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5


Lukrative Wingmissionen in 3.0
#1
Ein befreundeter Commander hat mich gestern auf folgende Mission aufmerksam gemacht:

[Bild: 2018-03-02%2023-25-11%20Ra.png?dl=1]
[Bild: 2018-03-02%2023-25-25%20Ra.png?dl=1]

Der Einkaufswert für das Palladium beträgt insgesamt 26 Millionen, die knapp 40 Millionen bekommt jeder. Wenn also jeder im Wing 500 t liefert, bleibt ein Gewinn von ca. 30 Milllonen/ Commander. Die Belohnug kann man sich aber auch an der Station abholen, wenn man nur im Wing war und gar nichts gemacht hat.
[Bild: Blockadefan-GPL-SEC%20001.png?dl=1]
Antworten
#2
Das ist ja der Knaller.
Müssen wir mal machen.
[Bild: 1008.png]
                                                               Gründungsmitglied
Antworten
#3
Mit einem der 3.1er Updates scheinen klamm und heimlich nun auch INF+++++ Wing Missionen ihren Weg ins Spiel gefunden zu haben. Und lukrativ sind sie nach wie vor:

[Bild: WnaHnAH.png]

Wir haben damit gestern VVO 19 ein bisschen gepushed, und zwei relativ neue Commander ein bisschen sehr gepushed^^
[Bild: Mokel-GPL-SIG.gif]
Antworten
#4
Ich hatte letzte Woche auch so eine Mission bekommen, als Belohnung sollte ich 50 Mio. Cr. bekommen. Ich habe die natürlich angenommen und die gefordete 2850 Imperialen Sklaven rechtzeitig abgeliefert. Dafür habe ich aber nur 10 Mio. Cr. bekommen.
Antworten
#5
...verstehe die Logik dahinter wer will... wenn man's allein packt müsste doch mehr rumkommen...
[Bild: Signatur%20SEC%20Fazius.png?dl=1]

Antworten
#6
(07.08.2018, 09:29)Myloon schrieb: Warum ?  Die Logik dahinter bedeutet Zusammenspiel.  Freude, Wirgefühl und Gemeinsamkeit.  Spielend im Team mehr erreichen. Manchmal aber auch Unstimmigkeiten und Ärger aushalten. Lösungen finden, sich zusammenraufen und wieder vertragen. Trotzdem wurde darauf geachtet, dass die Missionen auch für Eigenbrödler zu schaffen sind. Jedenfalls finde ich den Grundgedanken gut, richtig und wichtig, gerade in einer  Zeit, in der sich immer mehr Menschen abschotten und alleine am Computer hocken.  Auch ich bin leider davon betroffen. Habe mir das nie gewünscht, aber es ist mir mit den Jahren und Erfahrungen einfach so passiert.  Du siehst, das Ganze hat auch einen sozialen Aspekt. Vielleicht ist es genau das, was mich an diesem Spiel so fasziniert und mich jeden Tag aufs Neue überrascht.  Diese virtuelle Welt gibt mir auch etwas, was ich in diesem Leben nicht mehr erfahren kann und werde. Die Reise zu den Sternen. David John Braben ist ein grossartiger Visionär, der seine Idee umsetzen und verwirklichen kann. In meinen Augen ist Elite einer der wenigen Meilensteine in der virtuellen Welt und ich glaube, dass diesbezüglich und hinsichtlich der menschlichen Kreativität noch viele Überraschungen auf uns warten, denn das ist erst der Anfang.

...Deine Argumente sind gut und gelten auch für mich, mir ging es aber nicht um's Spielgefühl sondern die Logik bei der Belohnungsreduzierung. Dass man zusammen dabei viel mehr Spaß hat, steht ja außer Zweifel  Sm45
[Bild: Signatur%20SEC%20Fazius.png?dl=1]

Antworten
#7
Die Belohnung wird ja nicht an sich reduziert. Aber weil es Missionen sind, in denen Güter gekauft werden müssen, folgt nun mal, dass wenn dies mehrere tun, die Belohnung effektiv höher sein wird.
Antworten

Digg   Delicious   Reddit   Facebook   Twitter   StumbleUpon  




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

   
ABOUT US
Wir, die German Pilot Lounge (GPL), sind eine deutsche Elite-Gruppe, die sich keiner Hauptfraktion verschrieben hat. Wir spielen überwieghend im Open Play aber auch im Gruppenspiel. Unsere Gruppe zählt derzeit ca. 200 Mitglieder. Mit der Einführung von Clans wurden wir von Frontier offiziell als Fraktion anerkannt. Wir bauen unsere Flotte weiter aus und jeder ist in unserem Heimatsystem Maridal herzlich willkommen.