German Pilot Lounge









  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5


Freddy's Circumnavigation
#21
Schon ne klasse Tour. Schade, dass das Schiff nicht durchgehalten hat.
Shoot Straight and Fly Safe,
Eli
Antworten
#22
Es geht in den Endspurt!

Eines der letzten Basecamps war der östlichste Punkt der Galaxie. Da ich wegen Autorennen erneut für das samstägliche Treffen verhindert war, es so schön auf einer Linie mit Sagittarius A* liegt, und endlich der Guardian Booster gefixt ist (und vllt noch andere Gründe) habe ich mich entschieden, zurück in die Bubble zu fliegen.

Dreiviertel Jahr, dreiviertel Umrundung:

[Bild: eUrfvEH.png]

Unterwegs habe ich noch dieses beeindruckende System hier gefunden:

[Bild: ADFhvd7.png]

Es ist kein AA-A, sondern ein ganz ordinäres System. Und komplett unentdeckt!
Hatte an dem Abend keine Lust mehr es zu scannen. Am nächsten Tag nach der Arbeit direkt mit Vollgas weitergeflogen, nach tausenden Lichtjahren fiel mir ein, ups, da war doch noch was... Sm35

Naja, Systemname ist notiert, vielleicht bin ich auf dem Rückweg ja nicht ganz so vergesslich.

Ebenfalls sehr beeindruckend sind diese Winzllinge hier:

[Bild: pW52sUe.png]

Der Planet ist nur 1.3 Ls vom Stern entfernt. Es ist zwar "nur" ein M Stern, aber für 3000 K Oberflächentemperatur auf dem Gesteinsbrocken reicht es. Nebenan noch ein putziger kleiner Y Stern oder sowas.

Da ich eh grad mit den Überwachungskameras am spielen war habe ich die Frontkamera für ein Selfie misbraucht:

[Bild: x5u8Peo.png]

Ich mag meinen dunkel-rot schillernden Raumanzug noch immer wie am ersten Tag Icon_e_smile

Was ich nicht so mag sind die beiden leeren Co-Piloten Sitze. Aber das ist wohl der Fluch der Technik, so ein Schiff fliegt sich ja fast schon von alleine.

Vor lauter Space Madness habe ich dann noch ein "E" in die Galaxie gemalt. Kann man oben auf meiner Route auch gut sehen.

Zurück in der Bubble ging es dann daran den Guardian Booster freizuschalten.

[Bild: H1kwyB3.png]

CMDR Reilif und CMDR ullih wollten dies ebenso, und da sie noch keine Erfahrung mit den Ruinen hatten traf sich das perfekt. Später stieß noch Blockadefan hinzu, und so konnten wir den Nachwuchspiloten nicht nur sagen wie das Ganze funktioniert, sondern es auch direkt in die Tat umsetzen. Am Ende des Tages sind wir alle vier mit den benötigten Daten und Materialien ausgestattet gewesen Smilie_op_014

Die nächsten Tage habe ich damit verbracht die Katzensprung auf Ausbaustufe 3 zu pimpen. Der Guardian Booster hat natürlich den größten Schub gebracht, aber auch meine Module habe ich nochmal verbessert. Es würde zwar noch was gehen, aber ich habe beschlossen, dass es sich einfach nicht mehr lohnt, somit steht für die finale Etappe die Katzensprung 3.0 fest:

[Bild: a97OkGi.png]

Das Thema Sprungreichweite wird ja gerade sehr aktiv diskutiert. Für die Katzensprung bin ich meiner Linie jedoch treu geblieben und haben einen Haufen Zeug an Bord. Ich mache ja keinen Speed-Run, sondern eine ganzjährige Expedition.

Heißt, Fuel und Repair Limpet bleiben an Bord, glasklar! Fighter und 2 SRVs auch. Das einzige was ich tatsächlich rausgeworfen habe ist der 2t schwere Mining Laser. Hoffentlich werde ich nicht Lügen gestraft, aber ich bin zuversichtlich meine Synthese Mats gut im Blick zu haben.

Morgen Abend ist Abflug, dann geht es ins letzte Viertel der Galaxieumrundung Icon_e_smile

Hier noch die Ausbaustufen der Katzensprung:

Stage 1 bis zum unsäglichen Platzer.
Stage 2 über Beagle Point bis eben jetzt.
Stage 3 für den letzten Teil der Expedition.

Fly safe commanders!
[Bild: Mokel-GPL-SIG.gif]
Antworten
#23
Allzu viel fliege ich in letzter Zeit nicht, daher bin ich erst jetzt back ob track. Almost.

Das System aus dem letzten Post habe ich jetzt auf dem Rückweg komplett gescanned. Dann artig zurück nach Ultima Centauri und von dort nach Süden zum Schlussspurt. Und wenn ich denn auch mal fliege, dann trifft Spurt es mit dem Guardian Booster schon ganz gut. Ging echt gut voran, bis jetzt der Sprung vom Sagittarius-Carina Arm in den Perseus Arm ansteht:

[Bild: 5EC6BHm.png]

Aber genau das ist ja auch das Schöne an der Galaxieumrundung. Diese äußersten Punkte der Galaxie.
In dem Fall zwischen zwei Galaxiearmen, danach noch einmal der Arm selbst.

Vorher habe ich entsprechend nochmal fleißig Synthese Mats aufgetankt. Polonium gab es auf diesem hübschen rosa Planeten mit über 3 g:

[Bild: LhIClbE.jpg]

Yttrium und vor allem Vanadium gab es auf diesem marsähnlichen Kopfsteinpflaster:

[Bild: Gyx58nA.jpg]

Die Stoßdämpfer haben es überlebt, beide SRV sind noch an Bord. Leider war ich aber nicht pünktlich zu einem tollen SRV Event. Bzw selbst wenn wäre ich zur betreffenden Zeit ja am Nürburgring gewesen, und aufgrund des gleichen 2-Wochen-Rhythmus wird das leider auch bei den nächsten Basecamps so bleiben.

Sei's drum, die Expedition wird durchgezogen, und man trifft sich ja auch immer mal wieder an anderen Tagen.

Fly safe commanders!
[Bild: Mokel-GPL-SIG.gif]
Antworten
#24
Die DECE neigt sich dem Ende zu, nächsten Monat um diese Zeit sollten wir wieder zu Hause sein. Ich hatte grobe Vorstellungen und Hoffnungen wie so eine ein Jahr lange Expedition wohl verlaufen könnte. Aber erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt. Das ist jetzt nicht negativ gemeint, eher sogar im Gegenteil.

Aber wisst ihr was?
Wenn es euch interessiert könnt ihr das vermutlich diesen Samstag im Livestream von Basecamp #24 hören. Die Expeditionsleiter haben mich nämlich gefragt, ob ich ihr Gast sein möchte. Ich könnte mir gut vorstellen, dass sie genau nach solchen Dingen fragen werden. Ob es mir gefallen hat usw.
Hoffentlich muss ich mich nicht entschuldigen warum ich fast nie pünktlich an den Basecamps war, warum ich keine Eyecandy Fotos geteilt habe, wie man Wegpunkte schlicht vergessen kann, und vor allem warum ich als Hobby Rennfahrer ein simples Punkt-zu-Punkt Rennen nicht gewinne^^
Und hoffentlich, hoffentlich kommt noch ein besonderer Gast hinzu. Das wäre der absolute Knüller! Liegt aber leider nicht in meiner Macht.

Beginn sollte so 21:00 IGT sein, den Link stelle ich dann ins Discord würde ich tippen.
[Bild: Mokel-GPL-SIG.gif]
Antworten

Digg   Delicious   Reddit   Facebook   Twitter   StumbleUpon  




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste

   
ABOUT US
Wir, die German Pilot Lounge (GPL), sind eine deutsche Elite-Gruppe, die sich keiner Hauptfraktion verschrieben hat. Wir spielen überwieghend im Open Play aber auch im Gruppenspiel. Unsere Gruppe zählt derzeit ca. 200 Mitglieder. Mit der Einführung von Clans wurden wir von Frontier offiziell als Fraktion anerkannt. Wir bauen unsere Flotte weiter aus und jeder ist in unserem Heimatsystem Maridal herzlich willkommen.